Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

06.05.2010.4

Ich hatte mich mit dem Rücken auf die mit rotem Leder gepolsterte Liege gelegt und dabei ragten gut die Hälfte meiner unteren strammen nackten Arschbacken über die Liegenvorderkante heraus. Meine prallen Brüste waren nackt und meine Langen sowie Dicken Brustwarzen hatten sich schon hart nach oben aus meinen Brustwarzenhöfen heraus aufgestellt. Deutlich spürte ich das kühle rote Leder des Polsters von der Liege an meinen strammen nackten Arschbacken als ich meine Beine anwinkelte und leicht gespreizt mit den Waden in die Schalen der Beinhalter am Liegengenstell legte.
( Ähnlich wie in meiner Fotoserie hier unter: 25.06.2009 ! )
Klaus ging um die Liege herum während er Fotos von mir machte und mein Herr ging von meinen Beinen an meine rechte Körperseite vorbei wobei Er filmte. Nur wenig später stand Klaus vor meinen leicht gespreizten Beinen und machte noch einige Fotos von meiner schwarz behaarten Muschi sowie meinen geschlossenen großen Schamlippen aber auch Brüsten sowie harten Nippeln. Ich konnte sehen wie Klaus seine Digitalkamera zur Seite legte und ich konnte sehen das an den vier Kameras die jeweil in den Ecken unter dem Dach des Fahrzeuges hingen die roten Lämpchen leuchteten die deutlich machten das die Kameras aufzeichnetten. Auch in Höhe meiner Muschi rechts und links an den Fahrzeugwänden hingen Kameras die am aufzeichnen waren und dann legte auch schon Klaus seine Finger der Hände rechts und links von oben auf meine Knie.

Ich zuckte leicht zusammen als Klaus seine Fingerspitzen beider Hände langsam und sehr sanft einigemale von meinen Knien über meine Innenschenkel herunter bis an meinen Unterkörper und dann wieder auf streichen ließ. Ich spürte wie sich mein Körper mit einer leichten Gänsehaut belegte und dann spürte ich auch schon Klaus Lippen sowie Zungenspitze an meinen rechten Beininnenseiten herunter zu meinem Unterkörper, über meine Schamhaare zur linken Seite und wieder an meiner Beininnenseite hoch streichen. Einigemale wiederholte Klaus das und mein Körper bezog sich immer mehr mit einer Gänsehaut, leise schnurrte ich wie eine Katze und langsam spreizte ich meine Schenkel immer weiter auf. Was Klaus machte war einfach schön und ich genoss es und immer weiter spreizte ich meine Schenkel auf, bis sich Klaus zwischen meinen nun weit gespreizten Schenkeln auf einen Hocker der hinter ihm gestanden hatte setzte. Ich spürte wie Klaus seine Mittelfinger beider Hände auf meine großen schwarz behaarten Schamlippen legte und langsam spreizte er mir diese nach rechts und links zu meinen Innenoberschenkeln hin auf, bis meine nun schon leicht feuchte geöffnete Muschispalte vor ihm lag.

Fortsetzung folgt wenn erwünscht, Danke.

Tanja32hh

Profil
5
17
❤️Bedankt haben sich:
thorwer, Ghost1770

Ghost1770 10.09.2022

Sehr schön geschrieben. Macht Lust auf mehr.