Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Im Gebüsch getrieben

Nach dem Einkaufen auf dem Weg nach Hause….

Ich war einkaufen, nicht Shoppen, sondern für den Kühlschrank – sonst würde ich es toll finden. Nun, meine Arme wurden lang, die Einkaufstaschen echt schwer und so machte ich eine Pause auf einer Parkbank. Ich hörte ein Geräusch und wusste nicht, wie ich es einordnen soll. Ich sah mich um und niemand außer mir hier. Wieder, etwas lauter und tiefer…in der Hecke neben mir waren echt Zwei zu gange.

Erst genierte ich mich, dann wurde ich neugierig. Ein Blick links und rechts und ich näherte mich der Hecke…Sie waren gerade beim Vorspiel. Er zog sie langsam aus…ich konnte ihre Unterwäsche entdecken…Ganz schön sexy. In rot mit viel Spitze dran und sogar in Strapse…Oh dachte ich mir, das dauert noch etwas und bezog Stellung. Ich sah ihnen zu wie er sie von den übrigen Kleidungsstücken befreite…Ihr Haar fiel zurück und sie stöhnte schon sehr erregend. Er küsste ihren Busen und schob den BH einfach unter ihre wirklich sehr schön geformten Brüste….Ihre Nippel wurden hart. Solche Nippel hätte ich auch gerne. Schön groß und hervorstehend. Oh...die hätte ich auch gerne mal in den Mund genommen und gesaugt….Sie zog ihm das T-Shirt aus und was für ein Körper. Muskeln, etwas braun und Piercing in der Brustwarze…Sehr schön…Sie fassten sich gegenseitig an. Er umkreiste ihre Brüste. Sie sahen schön fest aus und sie wanderte in die Jeans von ihm. Ich konnte deutlich eine Beule sehen.

Die Jeans streifte sie ihm runter und darunter hatte er nichts an. Keine Shorts einfach sein Schwanz stand jetzt frei herum. Sehr einladend. Sehr sexy. Ich hätte ins Gebüsch springen können und ihn mir schnappen. Aber, ich war so heiß, ich konnte gar nichts. Ich wollte einfach sehen, wie es weiter geht.

Nun mein Appetit war sehr angeregt und er legte los…Seine Hand wanderte auf ihren Hintern und zog den String aus Ihrer Ritze. Er fuhr dann mit dem Finger von hinten in ihre Spalte. Leider konnte ich es nicht genau sehen. Sie stöhnte leicht auf. Dann nahm er ihren String mit beiden Händen unten an ihrer Spalte und zerriss ihn… Mir wurde echt heiß. Ich sah jetzt ihre Pussy. Rasiert, schön glatt und die inneren Schamlippen standen hervor. Geil. Dieses Fötzchen hätte ich gerne geleckt. So eine hätte ich auch gerne…Er kniete sich vor ihr hin und um kreiste mit seiner Zunge die Spalte. Die Lippen von ihr bewegten sich nach jeder Berührung. Heiß, sehr heiß.

Sie stellte sich breitbeinig vor ihn hin, massierte ich schönen Titten und ließ sich Unten von ihm verwöhnen. Das sah sehr gut aus….Zwischen meinen Beinen wurde es feucht.

Stellungswechsel.

Sie massierte ihm nur seinen rasierten, steifen Schwanz. Sie nahm ihn in die Hände und er geleitete durch ihre Hände und anschließend landete er in ihrem Mund. Sie umspielte seine Eier und er stöhnte dabei auf…Ich konnte nun das PoLoch von ihr sehen. Sie stand breitbeinig da. Ich konnte auch ihre geile Pussy sehen. Wie ihre Lippen so hervorstanden. Lecker…

Sein Stöhnen wurde lauter und tiefer. Er packte sie und drehte sie um. Sie bückte sich und er konnte die Pracht sehen, die ich nun nicht mehr sah…Sein Schwanz schob er in ihr rein. Ich sah nun Ihre Brüste wippen und die Nippel, die richtig hart waren. Sie massierte ihr prallen Dinger und er umfasste ihr Becken und zog es an sich ran. Er ließ seinen Schwan in ihr versinken. Ich saß mittlerweile auf der Erde und war so heiß, dass ich nicht bemerke, dass das Paar mich nun bemerkt hatte. Gott war mir das peinlich. Ich musste total rot geworden sein.

Sie sahen mich nur an, dann sahen sich gegenseitig an und holten mich wirklich dazu.

Ich stand etwas überrumpelt in dieser Hecke. Er zog mir mein T-Shirt über den Kopf. Sie zog mir gleich meinen Rock aus und den Slip.

Er packte meine Brüste und hatte schon meine Nippel im Mund. Da spürte ich an meiner Muschi ihre Zunge. Ich stöhnte auch schon langsam auf und ich hatte nun einen Finger in meine Pussy und auf meinem Hintern seine Hand.

Sie massierte mich. Bevor ich etwas sagen konnte, drehte er mich um. Er nahm mein Becken in beide Hände und zog mich zu ihm ran…Ich bückte mich leicht nach vorne und vor meinen Augen war nur diese schöne Pussy von ihr. Sie war rosa, feucht und glatt rasiert.

Sie zog langsam meinen Kopf zu sich ran und ich öffnete meinen Mund, um sie zu berühren. Meine Zunge war ganz zaghaft an ihren Lippen dran. Ich leckte sie langsam. Es war wirklich schön und erregend. Ich wollte mehr. Ich nahm ihren Lippen in den Mund und saugte dran…Sie stöhnte auf. Ich sprühte einen Finger in meinem PoLoch und einen zweiten in meiner Pussy.

Mit meinen Fingern ging ich nun auf Entdeckungsreise. Ich wollte diese absolut geile Muschi richtig anfassen und fingern. Ich spreizte ihre Lippen. Umkreiste ihre Klit und glitt langsam ihre Spalte entlang. Sie stöhnte tiefer und ich machte weiter. Mit zwei Fingern war ich nun in ihrer Pussy. Sie war warm und feucht. Dann glitt ich wieder zu ihrer Klit und massierte ihre Muschi weiter. Ich konnte nicht anders und musste ihre Brustwarzen in den Mund nehmen. Sie waren echt hart und richtig schön groß. Ich saugte mit voller Genuss daran. Ich fingerte ihre Pussy und leckte ihre Brüste. Das machte mich wirklich heiß.

Ich hörte ihn nun aufstöhnen. Er hatte sich hinter mich auf die Knie gesetzt und leckte nun mein Fötzchen. Das konnte er gut. Mit der Zunge saugte er an meiner Klit und mit dem Finger wanderte er in meine Lusthöhle.

Nun stand er auf und wollte, dass wir ihn einen blasen. Ich nahm ihn in den Mund und lies ihn den Schwanz weit reinstecken. Er bewegte sich und ich wurde weiter gefingert von ihr. Er hatte einen harten Schwanz und trotzdem ließ er sich von ihr auch noch einen Blasen. Dann durfte ich diese geile Möse fingern. Ich griff zwischen ihre Beine und ließ meine Finger richtig spielen…. Dann stöhnte er auf und meinte „ich komme“…wir knieten vor ihm unsere Brüste standen ihm prall entgegen und er massierte sein Ding und es schoss aus ihm raus und landete auf unseren Titten.

Damit wir Frauen auch endlich unseren Spaß zu ende bringen konnten. Nahmen wir die 69ziger ein. Sie lag auf dem Boden und ich über ihr. Ich konnte ihre Pussy mit Genuss lecken. Ich stecke meinen Finger in ihre Lusthöhle und nahm ihre Lippen zwischen meinen und ließ meine Zunge kreisen. Sie hatte mich bald soweit, dass ich zum Höhepunkt komme, also rieb ich ihre Klit etwas schneller. Wir stöhnten bei sehr laut und dann…unsere Pussys waren stark am Pulsieren.

Das war ein geiler Fick mal anders.

walker69

Profil
5
17

nord1963

jaa das sind geile geschichetn wie sie mir gefallen!! hmm dir würde ich gerne mal die tüten nach hause tragen, grins!

nacktchat

Geile Geschichte

maximus66

na das wahr geil wie so pasiert mir so was nicht ??

ego

Was für ein geiles Einkaufserlebnis

spitz50

das war wirklich ein heisser einkauf....

mkrack

geile story