Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Ein Schömer Nachmittag

Ein schöner Nachmittag

Nach der Arbeit gin ich noch in die Stadt, un was zu Bummeln. Draußen war es schön warm ca. 30° und alle liefen in dünner und luftiger Kleidung umher. Ein Wetter fürs Auge. Ich hatte mir auf der Arbeit meine Unterhose ausgezogen, und deshalb rieb mein Schwanz beim gehen immer am Stoff, so das mein Schwanz immer im halbsteifen zustand war. Ich setzte mich an einen Tisch der Eisdiele und trank einen Eiskaffee. Ich beobachtete die Frauenwelt wie sie ihre Körper in knappen geilen Klamotten zur Schau trug. Durch die Hitze ging ich in das Kaufland um mich was um zu sehen, ist ja Klimaanlage da. Also ab in das Kaufland und rein in den aufzug, eine Etage gedrückt. Raus aus dem Aufzug und erstmal den Rundblick gemacht um zu sehen wo ich anfange. Da sah ich eine Bekannte die sich neue Klamotten kaufen wollte. Als sie mich sah kam sie „ Anja“ gleich angelaufen. Sie sah geil aus, ein Top der Bauchfrei war, ein kurzer Rock und Sandaletten. Ich fragte sie, was sie macht und sie sagte das sie sich ein Paar neue Sachen kaufen wolle, da sie mit ihrem Freund zu seinen Eltern fahren wolle. Da ich ja Zeit hatte sagte ich ihr das ich ihr helfen würde was schönes zu finden. sie wollte ein Sommerkleid und etwas besonderes an unterwäsche. So gingen wir los. Zuerst in die, Unterwäschenabteilung. Es war schon ein komisches gefühl da Anja 15 Jahre jünger ist als ich, meine Frau hat kleidergrösse 52 und Anja 36, das ist eine andere Welt. Wir gingen zu den BH`s und den Slips, ich schaute mal hir mal da aber immer in richtung Anja. Die ein Höschen suchte was im schitt offen ist, und dafür fragte sie eine Verkäuferin. Die Verkäuferin die auf uns zu kamm, die hat ja genau so ein scharfe Figur wie Anja dachte ich so bei mir. „Kann ich ihnen helfen?“
Und Anja erklärte Ihr die besonderheit die die Unterwäsche erfüllen sollte: ich suche einen Büstenheber, halterlose Strümpfe und einen Slip der unten offen ist.Passend dazu hochhackige Schuhe. „Also gut“ sagte Sie „dann werde ich Ihnen mal helfen und wenn Sie Fragen haben bitte keine Scheu...Ich beiße nicht. Und los ging es!
Zielstrebig ging Sie voraus und wir, oder besser ich, konnte mir Ihren Hintern schön anschauen!! Ein Prachtarsch, wohlgeformt, nicht zu groß nicht zu klein, einfach spitze!

Die verkäuferin nahm zielstrebig die von Anja gewünschten Kleidungsstücke heraus und ruck zuck hatte Anja alles was sie brauchte.
„OK“, dachte ich mir, und Anja sagte ich soll mal sehen ob es ihr steht, ich weis nur das er mir steht “grins“ und sie ging in eine Kabiene.
Nach kurzer zeit sagte Anja, Georg komm mal in die Umkleide und schon trabte ich los. Und ich, schon total im Nebel, ich sah sie und Anja sagte, ich sehe deinen Anblick und gefällt es dir und grinste! Ein „Ja, und ob“ kam über meine Lippen. Anja setzte sich dabei auf den Hocker welcher in der Umkleide stand, und ich konnte den Slip sehen der mehr zeigte als er verbarg. Sie öffnete leicht die Beine und die Schamlippen ihrer rasierten Muschi klafften auseinander und gaben den Blick auf ein Intimpiercing frei. Hinter mir war die Türe zugegangen und Anja genoss den Anblick auf die Beule in meiner Hose. Wie gesagt es war warm und ich hatte keinen Slip an der jetzt viel zu klein gewesen wäre. Da ich Ihren Blick sah schaute ich an mir herunter und stellte fest, dass mein Schwanz sich sehr stark abzeichnet.
Ich konnte nicht mehr an mir halten und fiel vor Anja auf die Knie, ich konnte sehen und riechen wie geil sie schon war, und nass war sie. Dann fing ich Sie an zu lecken. Anja schmeckte köstlich und ich spielte mit meiner Zunge mit Ihrem Piercing, dem Kitzler und schleckte Ihre Fotze die förmlich auslief. Sie schnappte sich Ihr Höschen das sie ausgezogen hatte und biss hinein damit Sie nicht zu laut wird. Nach kurzer Zeit kam Sie! Und wie! So etwas hatte ich selten erlebt!! Sie spritzte ab und ich fing an zu schlucken!! „Wow “ dachte ich die geile Sau „Die geht ja ab wie ´ne Rakete“ ich leckte ihre Forte und ihren Arsch immer im gleichen rütmus, so das sie ein zweites mal kam. Dann schaute Sie mich mit verklärten Augen an und holte meinen Schwanz heraus. Der fast geplatzt wäre, sie nahm ihn in den Mund und fing an zu blasen. Und das konnte Sie...unglaublich!!! Dabei merkte ich, dass ihr Zungenpriecing mir meinen Schwanz richtig geil Massiert und Anja es versteht, damit umzugehen. Die Umkleide fing erst an zu verschwimmen, dann drehte sie sich plötzlich und dann merkte ich ein ziehen in den Eiern und dann kam es!!
Ich dachte ich werde Ohnmächtig.
Anja schluckte und saugte, und ich Ficke sie in ihr Fickmaul. Anja saugte mir auch noch den Rest aus, als gäbe es Morgen keinen Schwanz mer. Danach stand Sie auf und drückte mir eine Kuss mit meinem Sperma auf meinen Mund, unsere Zungen verteilten das geile zeug in unseren Mündern. Anja griff mir noch mal an den Sack und zog sich wieder um, nahm die Sachen und sagte, die werden David auch so geil machen wie dich und verschwand mit einem lächeln im Gesicht aus der Umkleide.
Ich packte, meien Schwanz wieder ein, immer noch total hin und weg, von dem gerade erlebten, ich kam aus der Umkleide und eine Frau schaut mich ein wenig lächelnd an. Ich ging Anja zur Kasse nach, wo sie bezahlte.
Dann kam mir eine Idee: Ich fragte Anja ob sie mir nicht an nächsten Samstag beim einkaufen helfen könnte, ich bräuchte neue unterhosen, wobei sie lacht, und mir einen Kuss auf die Wange gab und mit einem Jaaaa beantwortete!

Ende Offen falls gewünscht kommt noch etwas!!

prinz1212

Profil
5
17
❤️Bedankt haben sich:
karl53, formi1307, jojo77, franjo48

karl53

hättest verkäufer werden sollen

lonleydick

na, dann immer mal her damit

coherent

geil, klar mehr