Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Die geile Disconacht

Ich war 18 und fuhr mit meiner Freundin in eine Disko in Darmstadt. Es ist und war unsere Stammdisko weil dort immer am meißten los ist. Natürlich haben wir uns extra sexy angezogen. Michelle meine Freundin hatte eine Hautenge Jeans und ein Schwarzes Korsett an, welches ihre brüste schön zur geltung brachte. Dazu trug sich high heels. Sie sah ziemlich sexy aus. Ich drug einen weißen mini, der nur knapp über den Arsch ging und dazu ein schwarzes Netz oberteil mit Schwarzen leder BH. Dazu natürlich auch kniehohe Stiefel mit vielen Schnallen. Unter meinen Rock? Ich fand dort war einfach für ein Tanga oder so kein platz ;)

Als wir dort ankamen war die Disko schon voll im Gange. Jede menge Leute. Leider waren dort hauptsächlich nur junge Leute, also nix was mich wirklich in sachen sex ansprechen würde.
Wir schlenderten erstmal richtung Tanzfläche und tanzten. Schnell waren die ersten Männer da die versuchten einen anzugraben. Ich fing an, michelle eng zu umschlingen, küsste sie zärtlich und sie griff mir zärtlich unter den Rock. Das schien die männer richtig anzuturnen.
Ich sah Michelle über die Schulter und sah einen älteren Mann, mit Hemd, Kravatte und grauen Haaren. Mmh der könnte was sein dachte ich mir. Er hielt sich im Hintergrund auf und wirkte leicht schüchtern. Ich ging auf ihm zu und fragte ob er tanzen möchte. Nach langem zögern sagte er endlich zu. Ich sah Michelle, die sich schon an einen anderen jungen Mann rangeschmissen hatte. Er stierte richtig in ihr lederkorsett was sie sichtbar genoss.

"Bist du oft hier?" fragte ich ihn. "Nein das erste mal, hab mich von meiner Frau getrennt und brauchte ein wenig ablenkung."
"Achso. Ich bin hier weil ich etwas zum spielen brauche!" entgegnete ich.
"was zum spielen?"unverständlich sah er mich an.

"Ja gib mir deine Hand"

Er gab mir langsam und zögerlich die Hand und guckte mich fragend an.
Ich nahm diese und führte diese zwischen meine Beine zu meiner geilen Pfotze.
"sie ist schon ganz geil und will entlich gefickt werden...leider hab ich noch niemanden hier gefunden der sie richtig schon durchficken will...!"
Traurig sah ich ihn in die augen. Er zog mich in die Ecke wo etwas abgeschieden mehrere 4-er bänke mit Tischen waren. Gott sei dank fanden wir schnell eine lehre. Er setzte mich quer in die Ecke, setzte sich vor mich und schob mir meinen Rock hoch. Nun hatte er und die Leute die vorbei kamen volle Aussicht auf meine triefende Fotze. "mmmh die sieht ja zum anbeißen aus. Frisch rasiert...." Er beuge sich über sie und begann daran zu lecken. ich stöhnte Laut. Mein Kitzler pochte. Ich sah wie in seiner hose sein schwanz anschwoll. Er konnte richtig geil lecken. Und unter lautem stöhnen und zucken bekam ich meinen Orgasmus. Er ließ von mir ab und sah mich erwartungsvoll an. Ich öffnete seine Hose. Das war vielleicht ein schwanz. Einfach Riesig. Und mmmh war der lecker. ich leckte erst an der eichel, massierte seinen Sack und merkte wie er anfing zu stöhnen. Ab und zu kamen Leute dabei die neidisch guckten.Also ich mich so über seinen Schwanz bückte hielt ich meinen geilen Arsch schön in die Höhe damit alle meinen geilen arsch und meine Nasse Fotze sehen konnten.Ich saugte weiter an ihn. Da merkte ich wie mir jemand mit der Zunge in meinen Arschloch borrte. Es war Michelle. Das machte mich richtig geil.Sie setzte sich auf dem Tisch und bearbeitete meinen Hintern. Ihr macker zog ihr die Hose bis zu den Knien runter. So hatte jeder Blick auf ihre rasierte und gepiercte Fotze.
"Du geiles Luder, dreh dich um ich will dich von hinten ficken" sagte ihre entdeckung zu ihr.
Darauf hin drehte sie sich schnell um und ließ sich schön hart in den arsch ficken. Meine Bekanntschaft die übrigens Reiner hieß wurde bei dem anblick nur noch geiler und zog mir hoch..
"Reit mich du Schlampe". Das lass ich mir doch nicht zweimal sagen dachte ich mir. und sein Riemen verschand zwischen meinen schenkeln. Es war einfach geil.
"Bitte fick mich auch in den Arsch, besorgs mir richtig schön hart.." flehte ich ihn an. Das ließ er sich nicht zweimal sagen. Wärenddessen legte Michelle sich auf dem Tisch und wurde in die Fotze gefickt. Mein arsch brannte als er seinen Schwanz hineinsteckte. ich spürte leichten Schmerz aber es machte mich nur noch geiler. Ich sah wie Michelles Typ kam und ihr auf die Fotze spritzte. Ich zog sie zu mir und sie setzte sich mit gespreizten beinen vor mir, damit ich ihre Lippen schön sauber lecken konnte. Dadurch bekam auch sie ihren Orgasmus.Plötzlich riess mich Reiner an den Haaren nach hinten und drückte meinen Kopf zu seinen Schwanz. Ich begann sofort zu saugen und er sprizte mir seine volle Ladung in den Rachen. Als ich mich danach umsah sah ich 2 Männer die weiter weg standen und sich einen wixten. Ich und michelle gingen auf diese zu, knieten uns vor ihnen hin und bliesen auch deren schnwänze bis sie ihre geile ficksahne abgaben. Danach gab ich reiner meine handynummer und ich und michelle fuhren nachhause. Es war ein echt geiler abend. und mit Reiner habe ich mich noch öfters getroffen.

angeleyez

Profil
5
17
❤️Bedankt haben sich:
wwwwww, swali, rivado

angeleyez

Tja leute wenn ihr meint es ist ausgedacht dann bitte. Poetl warum liest du es dann wenn wir eh schlampen sind?

Lifey

ihr kennt das natrix im darmstadt nich... wenns da war, KÖNNTE es stimmen...

wildcat666

schön ausgedacht!!!!!!

Basti111

is klar