Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Mein erstes Mal mit einem Mann in einer öffentlichen Sauna gewichst

Ich ging während meines Studiums häufig in eine örtliche Therme, um verschiedene geile Fantasien von mir auszuleben... Ich zeigte mich gerne nackt vor Frauen, sah gerne nackte junge Frauen in der Sauna, “lieh” mir in der Sauna gerne einen Badeanzug oder Bikini von einer Frau aus, die ich beim Ausziehen beobachtete und zog dann ihre Badesachen heimlich in der Toilette an (ich trug schon damals sehr gerne Damenwäsche).

Auch hatte ich in sehr großen zeitlichen Abständen auch schon ein paar geile Erlebnisse mit Männern gehabt... so hatte ich mich schon ein paar Mal in der Umkleidekabine von Männern beim Wichsen beobachten lassen und ein paar auch mal in meine Kabine gelassen und dann richtig geil mit ihnen gegenseitig gewichst.

Ich ging also immer ganz gezielt in die Therme, um in irgendeiner Form ein geiles sexuelles Erlebnis zu haben... ich hatte da ja verschiedenste Möglichkeiten.

So ist mir also schon bei früheren Besuchen aufgefallen, dass speziell in das Dampfbad Männer kamen, die teilweise recht auffällig auf mich geschaut haben und sich auch immer wieder “zufällig” am Penis berührt hatten, um z.B. den Schweiß abzuwischen. Ich hatte also schon eine sehr starke Vermutung, dass es dabei darum ging, Kontakt herzustellen, um dann anschließend irgendwo Sex zu haben.

Die Vorstellung, dass ich auf diesem Weg mal Kontakt zu einem Mann bekommen würde, hat mich immer mehr beschäftigt, aber natürlich schon auch die Angst, damit im Bad aufzufallen bzw. nicht zu wissen, was der Mann weiter machen würde... bzw. einfach der fehlende Mut, es tatsächlich mal zu machen.

Also so ging ich auch dieses Mal wieder ins Dampfbad... mal sehen, was mich da erwarten würde.

Es war eine etwas ältere Frau im Dampfbad... schöne schwere, große Brüste, von denen das Wasser immer wieder herabtropfte. Ich hatte mich vor dem Betreten schon etwas größer gerieben und so präsentierte ich ihr im Vorbeigehen meinen großen Penis, der beim Laufen hin und her wippte.

Nach einer Weile kam ein anderer Mann herein... auch schon etwas älter, vielleicht 50 (aus damaliger Sicht... ich war Mitte 20). Sein Penis war ausgesprochen groß und hing schwer herab. Er setzte sich mir gegenüber, die Frau weiter vorne neben ihm in der Nähe der Tür.

Ich konnte nicht genau sagen, ob er mich beobachtete... durch den Dampf kann man ja nicht so viel erkennen. Aber nach einer Weile begann er tatsächlich das, was ich erhofft / gewünscht hatte: er wischte sich den Schweiß bzw. Wasserdampf von seiner Brust, streifte sich über seine Oberschenkel und fuhr dann mit einer Hand langsam und direkt über seinen Penis. Ich habe gebannt hingeschaut, aber war immer noch verunsichert... und die Frau war ja auch noch im Bad, achtete aber überhaupt nicht auf uns.

Nach einer kurzen Weile wiederholte er genau diese Bewegung nochmal, allerdings meinte ich, dass er diesmal noch etwas langsamer über seinen Penis strich. Ich war wie gebannt und war mir sehr sicher, dass er mit mir Kontakt aufnehmen wollte. Ich wusste aber auch, dass er seine Zeichen sicher nicht zu oft wiederholen würde, wenn ich ihm nicht auch ein Zeichen meinerseits geben würde, dass ich an ihm und seinem Penis interessiert bin. Und da habe ich mich auf meiner Bank so bewegt, als wollte ich eine andere Sitzposition einnehmen...ich rutschte so weit nach vorne auf die Kante meiner Sitzbank, dass ich nur noch mit dem hinteren Teil meines Pos auf der Bank saß und mein Penis und Hoden vorne frei hingen. Und gleichzeitig versuchte ich möglichst selbstverständlich meine Beine zu spreizen, bis ich merkte, dass mein Penis frei nach unten hing und er auch vollen Einblick auf mein Gemächt hatte.

Offensichtlich hatte auch er meine Antwort richtig verstanden... er strich sich wieder über seine Beine und diesmal nahm er seinen Penis komplett in die Hand... verharrte kurz und zog sich dann ganz beiläufig seine Vorhaut zurück, so dass seine große Eichel ganz blank und frei lag.

Ja, und dann kam uns vielleicht das Glück zuhilfe... denn die Frau stand auf, spritze ihre Sitzbank ab und verließ das Dampfbad. Kaum war die Tür zu, griff er sich direkt an seinen Penis und begann, sich ausführlich zu wichsen. Und offensichtlich war er auch total geil, denn sein Penis ist fast augenblicklich komplett hart und steif geworden.

Ich muss wie gebannt auf seinen steifen Schwanz gestarrt haben und meine Hemmungen waren eh schon alle gefallen... daher dauerte es nur einen kurzen Moment und auch ich strich erst ein paar Mal ausgiebig über meinen Penis, der sich wie von alleine aufrichtete... und dann nahm auch ich meinen Penis in die Hand und es genügten ein paar wenige Wichsbewegungen und er stand mir bretthart und steif.

Das war für ihn das erwartete Zeichen: er stand auf und kam zu mir herüber. Sein knallharter Schwanz stand senkrecht nach oben ab und schlug hin und her als er die paar Schritte zu mir kam.

Ich war etwas unsicher, und so griff er direkt nach meinem harten Schwanz und ich stöhnte richtig auf. Da merkte er, dass ich schon so wahnsinnig geil war, dass er langsam machen musste. So nahm er meine Hand und führte sie an sein pochendes Rohr.

Es war ein unglaublich geiles Gefühl, in der Öffentlichkeit selber komplett steif zu sein und seinen gewaltigen Schwanz zu wichsen. Mir war es aber doch etwas unheimlich, erwischt zu werden. Ich fragte ihn, was wir denn machen, wenn jemand kommt? Er meinte, wenn es mir wohler wäre, könnten wir auch zusammen in eine Kabine gehen... ob ich darauf Lust hätte? Und wie, sagte ich. Und so standen wir beide auf mit komplett harten und stehenden steifen Schwänzen und gingen zur Ausgangstür. Das Dampfbad lag in einem ruhigen Eck am Ende eines Ganges und die Handtücher hingen direkt neben der Tür... trotzdem versuchte ich meinen steifen Schwanz mit der Hand zu bedecken... was eigentlich nur hieß, dass ich meinen Steifen in der Hand hatte. Dann schnell das Handtuch umgewickelt, und zwar so, dass mein Steifer durch das Handtuch fest nach oben gehalten wurde und an meinem Bauch anlag.

So sind wir aus der Sauna raus und bei den Umkleiden in eine Kabine am Rand gegangen. Er nahm mir sofort mein Handtuch ab und mein Penis war noch genauso steif wie im Dampfbad. Er ist auf dem Weg etwas schlaffer geworden, aber ich griff auch direkt wieder nach ihm und merkte, wie er in meiner Hand ganz schnell wieder richtig groß und hart wurde.

mel1983004

Profil
5
17

ffm60323 07.08.2022

.....da hätte ich gerne zugesehen ;-)

GerdNylon 30.07.2022

Sehr erotisch

Traeumer69 13.07.2022

geiles Spiel. Wäre was!

WolleBm 13.07.2022

Sehr heile Story

gober100 13.07.2022

Geiler Anfang, bitte schreib weiter, was passiert als nächstes?