Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Mein erster Swingertreff

Dabei wussten wir ganz genau, das in unseren eigenen
Sexphantasien sehr oft Sex mit anderen bzw. mehreren Personen stattfand.
Trotz aller flauen Gefühle im Bauch, der Reiz auf das neue Unbekannte war größer, so das wir beschlossen in einen Swingerclub in unserer Nähe mal rein zu schnuppern. Gesagt getan, schon am nächsten Wochenende setzten wir unser Vorhaben in die Tat um. Freundlich wurden wir von den Besitzern des Clubs empfangen und in die Gepflogenheiten und Räumlichkeiten des Clubs eingewiesen, hierbei hatte ich schon ein starkes Kribbeln im Bauch, was sich aber immer mehr in Geilheit umwandelte, beim Anblick der Anwesende Paare die teilweise schon voll in ihrem Element waren. Nun gut wir folgten der Empfehlung der Besitzerin und gingen in die Bar, wo man am schnellsten als Neulinge Kontakt findet.

Nach 1-2 Gläser Wein gesellte sich ein gut aussehendes Pärchen zu uns und wir kamen schnell ins Gespräch, das wir Neulinge waren brauchten wir nicht zu erwähnen, das hat man uns wohl angesehen. Um so behutsamer wurden wir Michael und Anja in die Welt des Swingens eingeführt.
Michael ca. Ende 40 gut gebaut ca. 1, 80 groß hatte es meiner Frau sofort angetan, dies bemerkte ich gleich und zugleich schoss auch eine gute Portion Eifersucht in mir hoch, die ja nun wirklich nichts in einem
Swingerclub zusuchen hat. Allerdings rettete Anja , Mitte 30 blaue Augen, sehr schöne Figur, die Situation, in dem sie mich einfach bei Hand nahm und auf die Tanzfläche führte.

Während des Tanzen fesselte sie meine Augen an ihren geilen Körper der von einer schwarzen Lackcorsage hervor gehoben wurde. Ab und zu sah ich wie meine Frau sich mit Michael angeregt unterhielten. Anja fing auch an mich auszufragen, was denn so meine Vorlieben wären und ich mir vorstellen könnte, das meine Frau von einem anderen so richtig durchgevögelt würde.
Da ihr meine Eifersucht nicht verborgen geblieben, schlug sie mir eine Therapie vor und das ich ihr einfach vertrauen sollte, da ich nun immer neugieriger wurde, stimmte ich einfach zu und folgte ihr in einen separaten Raum der Boden war ein einziges Lachlaken und an der Wand befanden sich Eisenringe.
" Vertrau mir "hauchte sie mir ins Ohr und legte mir an Händen und Füssen Ledermanschetten an , die sie mit Karabinerhaken an den Eisenringe befestigte so das ich ihr nun komplett ausgeliefert war. Da ich Fesselspiele schon oft mit meiner Frau erlebt habe, war diese Art der Therapie sehr erregend, da ich meist den devoten Part spiele. Das
ich erregt war blieb auch Anja nicht verborgen, doch mehr als einem kurzen Streicheln meines Sack war nicht. Im Gegenteil sie verlies einfach den Raum und ließ mich mit meinem Steifen angekettet stehen. Was ich dann nach ca. 20 Minuten auch gar nicht mehr so lustig fand, als plötzlich meine Frau den Raum betrat und anfing sich vor meinen Augen ihren Körper mit Öl einzureiben, was sie anschließend auch mit meinem ausgiebig machte, so das mein Schwanz wieder die Aufmerksam bekam die ich bei Anja vorher so vermisste.
Als es wieder so richtig Spaß machte, ließ als ob mit Anja abgesprochen meine Frau von mir ab und legte sich mir unmittelbar zu Füssen. Anja die mittlerweile wieder den Raum betreten hatte, kam zu mir und herrschte mich regelrecht an: " Du bist Eifersüchtig, auf was? Jetzt wirst du einen Grund bekommen Eifersüchtig zu sein".
Und schon legte sie sich an die Seite meiner Frau und fing an ihren öligen Körper zu massieren und dies schien meiner Frau so richtig gut zu gefallen, was an ihrem lüsternen Stöhnen zweifelsfrei zu erkennen war. Aber Eifersucht kam bei mir keine auf im Gegenteil diese geile Treiben der beiden törnte mich so richtig, nur schade das ich nicht mitmachen
konnte, denn mein Schwanz drohte zu platzen, als ich sah wie meine Frau anfing Anjas Muschi zulecken, allerdings nach kurzer Zeit entzog Anja sich meiner Frau und sagte:
" So jetzt machen wir deinen Mann richtig fertig. Anjas Mann Michael war unbemerkt in den Raum getreten und stellte sich fordernd vor meineFrau die sofort daran machte ihm seinen Stringtanga vom Leib zu reißen, um seinen Schwanz in ihrem Mund zu nehmen. Er hatte einen Wahnsinns Schwanz, meine Gefühle spielten Achterbahn, einerseits der Anblick das meine Frau den Schwanz eines anderen im Mund hatte, trieb mich innerlich zur Weißglut, auf der anderen Seite stieg in mir ein Gefühl der Geilheit auf das ich bisher noch nicht kannte.

Meine Frau die während sie Michaels Schwanz verwöhnte immer wieder aufreizend zu mir rüber schaute, sah wohl das mich das ganze so was von geil machte, das ich hoffte , ich würde von meinen Fesseln erlöst und dürfte mich an diesem Geilen Spiel beteiligen. Dem war nicht so, ich wurde weiter gequält, da unser Therapiespiel das Interesse anderer Swinger geweckt hatte und diese sich Zeit im Raum befanden, kam ein Schwarzer auf meine Frau zu und fing an ihr über den Rücken zu streicheln, während sie immer noch Michael Schwanz lutschte fing sie an abwechselnd die beiden riesigen Schwänze zu verwöhnen. Ich traute
meinen Augen nicht, dies schien wohl für die anderen 3 Männer wie eine Art Einladung gewesen zu sein. Denn alle 3 gesellten sich dem Trio hinzu. Michael der sich mittlerweile von meiner Frau reiten ließ, während dessen meine Frau anfing 4 Schwänze mit Hand und Mund zu verwöhnen. Sie stöhnte und Schrie:" komm und fickt endlich einer
meinen Arsch" Was sich der Farbige nicht zweimal sagen ließ und meine Frau so ihre erste Gang Bang auf den Höhepunkt brachte und ich schrie vor Wut aber viel mehr vor lauter Geilheit die nicht mehr zu Toppen war und Anja sich erbarmte und mir ihren geilen Arsch entgegenstreckte und meinen Schwanz in ihre feuchte Muschi einführte dies allein genügte um
mich in einem riesigen Schwall zu entladen.

Nach dem ich mich gerade in einem nicht enden wollenden Schwall auf Anjas Hintern entlud, sah ich wie meine Frau völlig ausgepumpt aber geil vor Zufriedenheit, nachdem sie sich von vier geilen Schwänzen hat durchficken lassen, sich auf dem Sofa niederließ und sich genüsslich eine Zigarette ansteckte. Anja die mich mittlerweile von meinen Fesseln
befreit hatte sagte, komm wir gehen duschen. Auf dem Weg dorthin schossen mir zig Sachen durch den Kopf, ich sah meine Frau noch mal wie sie an den schwarzen Schwänzen lutschte und sich von vorne und Hinten durchknallen ließ und das sie dies genossen hat und vor allen Dingen das es mich anmachte.
In der Dusche fragte Anja mich: „und hat es dich geil gemacht was du eben erlebt hast?“ Ich kam nicht zum antworten, denn schon hatte sie meinen Schwanz im Mund und verwöhnte ihn wie man es gern hat und bei ihrer gekonnten Technik dauerte es auch nicht lange bis er wieder bereit war und sie mir ins Ohr hauchte:“ komm spieß mich auf.“
Es war einfach Wahnsinn was da zwischen uns abging, als ob wir uns schon Jahre kannten so gut verstanden wir uns beim Sex. In diesem Moment dachte ich nicht mal an meine Frau.
Meine Frau fragte ich mich, was die wohl gerade treibt?
Anja komm, Schauen wir mal nach.

Erst konnten wir sie im Gewirr der vielen Räume nicht finden, doch dann
sah Anja ihren Freund Michael im so genannten Pascha Raum an einer großen Tafel sitzen. Sie fragte ob meine Frau auch hier sei, er sagte ja. Ich sagte wo ? Anja:“ sie ist unter dem Tisch , nur für Frauen erlaubt, setz dich neben Micha und schau was passiert.“ Ich hatte keine Ahnung, obwohl das Gestöhne unterm Tisch schon ziemlich eindeutig war.
Micha : „komm setz dich.“ Ich saß noch keine 2 Sek. da spielten schon die ersten fremden aber angenehmen Hände mit meinen Eiern und massierten sanft meinen Schwanz, ich wollt schon unter die Decke
schauen, dies verhinderte Micha und sagte: „lass deiner Fantasie freien Lauf. Ist es deine Frau oder Anja oder wer noch ?“ Auf jeden Fall spürte ich , das auf einmal 4 Händen an mir rumspielten und warme Lippen sich über meine Eichel stülpten, ein Gefühl zum verrückt werden. Während dessen bemerkte sich wie einer dieser Hände anfing sich mit meinen
Po zu beschäftigen und zärtlich über meine Rosette streichelte und ein feuchter Finger erst sanft und dann immer wieder und tiefer meinen Po fickte bis ich es nicht mehr aushielt und der geilen ( geheimen) Bläserin in ihren tiefen Schlund spritzte.

Jetzt bemerkte ich auch das Micha und die anderen dabei waren ihren geheimen Bläserinnen den geilen Nektar zu geben.

Eine nach der andern , insgesamt 5 kamen unterm Tisch hervor, mit geilen und zufriedenen Augen lächelten uns Anja , meine Frau und die anderen Frauen an.
Eine, eine rassige Farbige wie sich nach her rausstellte die Partnerin von Fränki dem schwarzen Riesenschwanz, der meine Frau bei ihrer ersten Gang Bang in den Arsch fickte, kam an mir vorbei streichelte über meine Brust und leckte sich dabei megageil über ihre Lippen.

War sie es die mich gerade ?? die andern schauten genau so lüstern. Meine Frau kam auf mich zu und sagte:“ irre hier nicht wahr? Ich könnt vor Geilheit zerplatzen.“ „ Wer hat denn gerade an mir rumgespielt?“ fragte ich sie?“ Keine Antwort nur " Hm war das geil, so geil.
Komm gehen wir .in die Bar was Essen und Trinken.“ Anja und Michael : „gute Idee.“

Während dessen war meine Neugier auf dem Höhepunkt, kommt sagt mir wer hat mich unter dem Tisch vernascht? Anja: „frag doch nicht , genieße das ganze doch einfach.“
“Recht hast du, 3 Orgasmen in knapp 1 1/2 Std. wann erlebt
man das schon.“
Micha:“ wart mal ab gleich beginnt der BI-Day dann geht hier erst richtig die Post ab. Seid ihr neugierig dann bleibt bei uns, wir werden euch
alles zeigen.“
Ich schaute meine Frau an und fragte: „ bleiben wir?“ Sie nickte
und sagte: „ meinen ersten Bi-Kontakt hatte ich eben schon, jetzt
bin neugierig ob auch du ?????“

Was ist gleich "BI-DAY"?, obwohl ich mich in Gedanken schon mal damit beschäftigte habe
und es auch tierisch geil fand wie Anja und meine Frau sich gegenseitig verwöhnten, druckste ich mit der Antwort herum. Micha sagte komm probier es mal aus ist geil und nur was du auch wirklich möchtest wird passieren. Dabei fingen meine Frau und Anja
schon wieder an sich gegenseitig zu befummeln. Geilheit siegt über Unsicherheit: „O.K. also, wenn dann schau ich aber nur zu. Anja wie du willst“.
Es dauert allerdings noch ca. 1/2 Std. bis Bi-Day beginnt, Komm wir gehen uns frisch machen und schlüpfen in ein anderes frivoles Outfit. Micha sagt : „komm das machen wir auch .Ich brauch erst einmal einen Drink ( vor lauter Nervosität. Mischa sagt ist halb so wild. Es gibt 2 Möglichkeiten entweder du stehst drauf, oder nicht!“
“Na komm unter uns hast du schon mal dran gedacht mit Mann
und Frau ?
Oder hast du schon mal nen Porno mit TS
gesehen? Ja und hat sich was geregt?“
Ja und wie sage ich mir selbst und werde wahrscheinlich
sogar rot dabei. Mischa der dies bemerkte sagte: das werden wir ganz langsam und zärtlich angehen, Anja und Jenna ( die Frau von Fränki) werden dir dabei wohlwollend zur Seite stehen, dabei streichelte er leicht über meinen Arm.

Komm gehen wir zum Duschen, unsere Frauen werden auch gleich
fertig sein.
In der Dusche stehend unter dem heißen Wasserstrahl lief in meinem Kopf schon die Vorstellung ab, das mich Michael
jetzt mich berühren wird und mich vernaschen will, da komm auch schon die Frage soll ich dir den Rücken waschen.?
Obwohl seine Hände schon meine Schulter berühren und mir es wie eine angenehme Welle durch den Körper schießt , entziehe ich mich seinen Berührungen verschämt." Ist nicht schlimm sagt er mit einem Lächeln
komm gehen wir zu unseren geilen Mädels In der Bar warteten unsere Frauen in einem atemberaubenden Outfit auf uns. Anja in langen schwarzen Schaftstiefeln die ihre Wahnsinns Beine noch länger erschienen ließ, ihren Body in einer im >Schritt offenen schw. Hebe Korsage die ihre üppigen Brüste eine noch stärkere Betonung gab. Ein zum verrückt werdender Anblick.
Meine Frau hatte sich für rot entschieden allerdings das ganze in Latex, hauteng kamen dadurch ihre weiblichen Rundungen und vor allen Dingen ihr geiles Hinterteil voll zur Geltung. Ihre lange blonde Haarpracht auf Vamp gestylt schmachtete sie uns mit geilen Augen an.
Wir holten uns an der Bar ein paar Drinks ab und setzten uns zu unseren Ladys.

Die Gespräche waren locker und knisterten vor purer Erotik. Genauer
gesagt, eigentlich fickten wir uns schon mit den Augen. Fränki und Jenna, kommen auch gleich, sagte Anja.

Hm, ging es mir durch den Kopf, unser schwarzes animalisches geiles Pärchen, obwohl ich immer noch nicht wusste ob Jenna mir unterm Tisch einen geblasen hatte oder nicht? Egal.
Das wird ja wieder tierisch geil werden, dachte ich mir, denn auf Jennas geilen schwarzen
Körper hatte ich es seit der Tischnummer abgesehen.
Indem Moment kündigt der DJ mit viel Tamtam an, ab sofort ist Bi-Day.

Rumms, sämtliche geilen Gefühle die gerade noch in mir aufkamen, auf Stufe Null zurück. Scheiße, dachte ich mir, und jetzt?
Anja, die wohl meine Panik in meinen Augen sah, wirkte direkt beruhigend auf mich ein. Bleib cool, wir werden heute noch ne Menge Spaß zusammen haben und vor allen mit dir. Erst mal war Tanzen angesagt, das vertreibt die Zweifel in dir, sagte Jenna zu mir, so das wir alle ne heiße Sohle auf die Tanzfläche brachten. Ihr Frauen habt locker reden, ihr habt Erfahrungen im Gleichgeschlechtlichen Sex, wie ich ja es noch eben selbst sehen konnte.
Du denkst zu viel, sei locker und vertrau uns. Und schon fingen Anja und Jenna mich während des Tanzen mich von vorne und von Hinten zu streicheln, bei Reggaesound was besonders gut bei Jenna kam, wie eine
Schlange streifte ihr wohlgeformter Körper im weißen Catsuit(super Kontrast )über meinen Oberkörper, ihre Zunge glitt von oben nach unten über meine nackte Haut.
Ich bekam ein Gefühl von Leichtsinn in meinem Kopf, einfach nur schön. Zwar fixiert von den beiden Frauenkörpern , sah ich über Jennas Schultern , wie Fränki, Michael und meine Frau den Barbereich verließen, mit einem aufordernden Winken, das wir ihnen folgen
sollen.

Wir betraten gemeinsam einen riesigen leicht abgedunkelten Raum, in dem zwei große Rundbetten standen die jeweils mit schw. Lacklaken bespannt waren. Auf dem sich Fränki, Michael und meine Frau sofort niederließen und anfingen Zärtlichkeiten auszutauschen. Jenna und Anja machten da bei mir weiter wo sie beim Tanzen aufgehört haben.
Leg dich hin und entspann dich sagten sie zu mir .Vor meinen Augen begann nun ein Lesbenspiel wie ich es eigentlich nur aus Pornos kannte. Jenna legte sich breitbeinig vor mir und spielte mit ihrer Muschi während sie Anjas Kitzler mit ihrer Zunge verwöhnte. Zerfließend vor Geilheit und
stöhnend beugte sich Anjas Kopf über Jennas Muschi, so das mir heiß und kalt wurde, leider war dadurch meine Sicht eingeschränkt, das ich rüber zu den anderen kuckte
und sah wie meine Frau die strammen Prügel der anderen in allen Stellungen in sich aufnahm. Nun gab es eigentlich kein Halten und ich wollte bei Jennas +Anjas geile Schleckerei mitmachen. Doch die stießen mich zurück und sagten wir müssen doch nicht ins Fesselzimmer
gehen oder ? Also halt schön deine Finger zurück , außer wir sagen es dir.
Anja fing an meinen Schwanz mit Öl einzureiben und ihn sanft zu massieren, Jenna stand kurz auf und machte irgendetwas in der Ecke, was ich allerdings nicht erkennen konnte. War mir auch egal, so gekonnt massierte Anja meine Eier und als sie dann ihre heißen Lippen über meinen steifen Schaft stülpte stöhnte ich vor purer Geilheit. Vor mir
kniend schob Anja immer wieder meinen Schwanz gierig in ihren tiefen Schlund, als sie auf einmal kurz hochschnellte und ein hoher Seufzer ihr entwich, mittlerweile hatte sich Jenna mit einem Umschnalldildo hinter sie gestellt und ihr tief in ihre Muschi geschoben und fickte sie nach
allen Regeln der Kunst.
Bei diesem Anblick war es um mich geschehen und ich spritzte Anja in ihr geiles Schleckermäulchen die dies wohlwollend in sich aufnahm während Jenna sie weiter fickte. Dabei sah ich wie Fränki sich von Mischa ein blasen ließ während er von meiner Frau einen geblasen bekam. Im ersten
Moment sehr kurios, doch auch irgendwie machte mich das ganze auch an. Nun kam auch Anja zucken unter Jennas harten Stößen so das wir erst mal alle zufrieden zurück sanken.
Aber auf der anderen Matratze ging es noch richtig zur Sache. Wie
eben lutschte Mischa genüsslich an Fränkis schwarzer Prachtlatte, meine Frau hatte sich derweil hinter den sich auf knien
befindenden Mischa in Pose gebracht und leckte und streichelte
ihm abwechselnd seinen Sack und seinen Arsch. Auf einmal
tauchte sie ihre Finger in eine Dose mit Gleitgel und fing an seine Rosette mit ihren Fingern zu bearbeiten. Mischa genoss dies unüberhörlich, und so verschwand der erste, der zweite und auch der dritte Finger meiner Frau immer wieder in Mischas Po und wichste dabei im Rhythmus seinen Schwanz, uns drei törnte dies Tierisch an,allerdings meine Frau auch die laut dabei keuchte als Mischa und Fränki fast gleichzeitig zum Orgasmus kamen.
Vom Kopf her war ich schon wieder Supergeil, doch der kleine Prinz hing müde und schlaff zur Seite. Jenna die anscheinend vor Geilheit auszulaufen schien, kümmerte sich sofort um dieses Problem, schon umspielte ihre feuchte Zunge meinen Sack, mit ihren großen Mund nahm sie meinen Schwanz und Eier gleichzeitig auf, so das der kleine wieder ganz schnell munter wurde, sie drehte sich um und streckte mir ihre schwarz-rosa schimmernde Muschi entgegen damit ich sie mit meiner Zunge verwöhnen konnte, kurz darauf spürte ich mehrere Hände an meinem Schwanz und es war ein herrliches Gefühl von so vielen vernascht zu werden. Während ich Jennas Muschi leckte, schob sich
plötzlich Fränkis schwarzer Prügel direkt über meinem Gesicht in Jennas tiefe Lustgrotte, ich zuckte kurz, aber ich war viel zu Geil um nach zu denken und als ob es mir einer befohlen hätte packte ich von hinten durch seine Beine und streichelte seinen Sack, ein angenehmes Gefühl so das ich in meiner Geilheit anfing seine Eier zu lecken, was ihm gut zu gefallen schien, denn kurzerhand zog er seinen Riesenlümmel aus Jennas Pussy und hielt ihn mir Einladend hin. Als ob ich noch nie was anderes getan hätte, umspielte meine Zunge seine pralle Eichel, ich leckte und saugte immer gieriger an seinem Schwanz. Jenna hatte , was ich zuerst gar nicht gemerkt hatte, von mir abgelassen, und Mischa
das Feld überlassen, der mir mit sanften und eingeölten Händen meinen Schwanz massierte. Die Frauen trieben es nebenan mit allem was das Zimmer hergab.
Nachdem Mischa nun meinen Schwanz so richtig schön einflutscht hatte, hockte er sich rücklings über mich , um ganz langsam meinen Schwanz
an seine Rosette zu gewöhnen, während ich immer noch Fränkis Schwanz lutsche, lässt er meine Latte immer tiefer in seine enge Grotte, einfach irre .Als er sich meinen Schwanz angepasst hat, fängt er an mich immer schneller zu Reiten, im gleichen Rhythmus blase und wichse ich Fränki seine Flöte, so das ich gar nicht merke wie er sich in meinem Mund ergießt. Im Hintergrund höre ich dumpf unsere Frauen stöhnen, die gegenseitig mit Dildos sämtliche Löcher füllen.

War das ein Erlebnis mit den zwei Männern unbeschreiblich, kein Ekel sondern nur freilaufende Geilheit. Und wie war’s, fragte Mischa mich schwer atmend, ?
Hätte ich nicht gedacht das ihr so einfühlsam könnt, einfach Geil.
Du warst aber auch nicht schlecht fügte Fränki hinzu und du hattest wirklich noch nie einen Schwanz im Mund? Noch nie, antwortete ich und im gleichen Atemzug Wow, bin ich platt. Anja sagte kein Problem, komm wir gehen alle ne Runde schwimmen, ne Kleinigkeit essen und dann sind wir so richtig fit für den Finalen Megafick.

fireball56

Profil
5
17

atze49

hammer

S65

geile story. nur weiter so.

bimicha

wow, was für ne geile story bitte weitererzählen

holeinone1

einfach klasse, hoffentlich lässt das finale nicht lange auf sich warten

Bengt

Und wie ging es dann weiter?

spitz50

wow das ist ja wirklich eine geile geschichte..... geht doch weiter...!!!!

karl53

wenn man so fachkundig eingeführt wird....klasse

flamingo04

wow, was für ein geiles Erlebnis, hat es Deiner Frau auch gefallen???