Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

welch schöner traum

eines schönen sommertages fahre ich mit meinem auto durch die gegend. hab keinen plan wohin mich der weg führt. meine kleine verbringt das wochenende bei ihrer patentante und ich möchte einfach mal raus.
nach ca 2 std autofahrt, fahre ich an eine raststätte um ein bisschen zu entspannen und die sonne in ruhe zu genießen. ich gehe eine kleine runde spazieren und sehe mich etwas, in gedanken versunken, um.
bald fällt mir ein orangefarbiges auto auf. ich denke mir noch, die armen kerle. bei dem wetter müssen die schaffen.
die sonne brennt.
ich setze mich auf eine nahegelegene bank und rauche eine, während ich den beiden beim arbeiten zusehe. einer der beiden sticht raus, durch einen total geilen body. ich bekomme meinen blick nicht mehr von ihm weg. der hintern in der tollen orangen farbigen hose. die muskeln an den armen. von ihm total fasziniert, bekomme ich garnicht mit, das er mich längst gesehen hat und sich von mir angezogen fühlt. er schickt seinen kollegen in pause. während er auf mich zu läuft, stehe ich auf und gehe in richtung einer wiese. ich möchte mich etwas hinlegen und auf einem grashalm kauen. der mann kommt immer näher. jetzt bemerke ich, das er mich bemerkt und mir gefolgt war. je näher er kommt, desto besser sehe ich sein gesicht und muss schmuntzeln. andy... du stellst dich vor mich hin und fragst, was ich hier mache. dein gesichtsausdruck verrät mir aber, das du es gar nicht wissen willst, da du schon etwas im kopf hast.
ich stehe von der wiese auf und stelle mir vor dich hin. nun sehe ich deinen total verschwitzen nassen und nackten oberkörper. ich fahre mit meiner hand über deine brust und deine oberarme. deine hand streichelt nun meinen hals. ich genieße es und lasse meine hand sinken. nun merke ich, was ich schon lange vermisst habe. deinen schönen harten schwanz.
ich gehe einen schritt zurück und ziehe mein tshirt aus. auch meine kurze hose liegt schon am boden. nur in unterwäsche gekleidet, gehe ich vor dir in die knie und küsse deinen reisverschluss. meine hände umfassen dich und streicheln deinen po. deine hände sind schon lang an meinen brüsten. ich werde immer geiler und packe dein bestes stück aus und blase ihn richtig genussvoll und intensiv. erst ganz langsam, dann immer tiefer und fester. du merkst, das es mir richtig spaß machst und bremst mich, da es dir schon fast kommt. du schupst mich leicht nach hinten und ich liege nun vor dir. während du dir ganz langsam und sanft deinen penis reibst, ziehst du mit der anderen hand deine hose runter. in einem ganz ruhigen ton sagst du nur "du auch". gerne ziehe ich mich nun ganz aus. du kniest dich vor mich hin und massierst immer noch deinen schwanz. ich sehe ganz gierig hin und möchte ihn so gerne spüren. mit der anderen hand fingerst du mich. da ich nebenbei deinen geilen schwanz sehe, dauert es auch nicht lange und ich platze vor geilheit und habe einen wahnsinnigen orgasmus. du steckst mir nun endlich deinen schwanz in mein total nasses loch. bewegst ihn aber nicht. ich bitte dich mich endlich richtig geil und hämmungslos zu ficken. du grinst mich mit einem total aufgegeiltem gesicht an und bewegst ihn langsam rein und raus. nur ganz langsam. ich halt die spannung und die geilheit nicht mehr aus, selber ziehe ich deinen schwanz wieder raus und schupse dich um. nun liegst du vor mir. ich setze mich auf dich und reite deinen schwanz richtig flott und tief. meine brüste wackeln dabei und du massierst meine nippel. ich werde immer geiler. du setzt dich vorsichtig hin und nimmst meinen nippel in den mund. ich schließe meine augen, genieße deine zunge und deinen schwanz. bald halte ich es nicht mehr aus und komme erneut.
da mich die kräfte verlassen, stehe ich auf. du stellst dich hinter mich und drückst meinen oberkörper vorne runter. gleich steckst du mir deinen penis wieder rein und rammst mich geil von hinten. nebenbei fingerst du meinen arsch. wir werden immer geiler und geiler. während du mich fickst, fingerst du immer heftiger meinen arsch. dann steckst du mir endlich deinen schwanz in den arsch und fickst auch ihn richtig dolle. nach kurzer zeit gehst du wieder in mein nasses loch. ich massiere deine eier während du es mir richtig gut besorgst und es dauert nicht lange und alles schießt bei einem geilen orgasmus aus dir raus und tief in mich hinein. der herzschlag ist sehr stark und flott. wir ziehen uns danach wieder an, du gibst mir einen kuss und grinst. ich grinse auch und wir gehen wieder zurück auf den platz. ich steige in mein auto und fahre wieder heim. während du zurück zu deinem kollegen gehst, der dich schon lange vermisst hat.

flo112

Profil
5
17