Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Die Begegnung im Sekretäriat

Alles begann damit, als ich meinen Leistungsnachweis aus dem Sekretäriat abholte.
Ich klopfte an die Tür und wartete, bis eine nette Stimme mich bat hereinzutreten.
Also kam ich der Aufforderung nach. Ich öffnete die Tür und erblickte sie!
Etwa vierzig Jahre alt; langes, gelocktes braunes Haar.
„Was kann ich für dich tun?“: fragte sie mich.
`Da ließe sich bestimmt etwas finden!` :dachte ich bei mir, lächelte sie an und trug ihr mein Anliegen vor.
Sie lächelte zurück, stand von ihren Sessel auf und sagte, nein hauchte mit hocherotischer Stimme: „Da muss ich einmal nachschauen!“
Als sie so vor dem Regal stand, verschlug es mir fast die Sprache.
Das Klacken ihrer Absätze lenkte meinen Blick auf ihre Schuhe. Sie trug dunkelrote Stilettos. Als sie vor dem Regal stand, wandte sich mein Blick aufwärts.
Ihre schlanke aber dennoch sehr feminine Figur wurde durch die eng sitzende Jeans unterstrichen. Wie eine zweite Haut schmiegte sich der Stoff um ihre Beine, um ihren knackigen, apfelförmigen Hintern. Meine Blicke, die nun ihrem durch eine weiße Bluse bedeckten, Oberkörper erreichten, schienen ihr zu gefallen.
„Hm, ich kann deinen Leistungsnachweis gerade nicht finden!“: entgegnete sie mit zarter Stimme, während sie mit einem Zeigefinger eine Locke ihres Haares spielte.
Dabei warf sie mir einen Blick über ihre Schulter zu. Sie schien zu prüfen, ob meine Blicke noch immer ihrem Körper galten.
„Na komme ich demnächst noch einmal vorbei!“: sagte ich und war im Begriff das Zimmer zu verlassen.
„Halt, warte!“: erwiderte sie, diesmal mit einer lauteren Stimme als zuvor.
„Ich glaube, ich habe ihn jetzt gefunden!“ und drehte sich dabei um. Die Zeit der Abwesenheit meiner Blicke musste sie wohl dafür verwendet haben um zwei oder drei ihrer Blusenknöpfe zu öffnen.
Mit dem Leistungsnachweis in der Hand, kam sie auf mich zu. Mein Blick fiel natürlich auf das sich jetzt freizügig präsentierende Dekolletee. Mit einem Lächeln stand sie vor mir und richtete ihren Blick jetzt selbst in den Ausschnitt ihrer Bluse.
Sie schien sagen zu wollen, schau, was ich zu bieten habe.

AchimM

Profil
5
17
❤️Bedankt haben sich:
karl53, franjo48, meiser15, yoshiakebo, michafotom, rolfbock

karl53

na da bin ich mal gespannt+

funimosten

Hm, das wäre mal der Anfang.