Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

03.08.2010. 3 Zum Thema Lifetreffen mit mir " Die O Tanja "

Fortsetzung von: 03.08.2010.2

Natürlich führte ich wieder sofort aus was mein Herr mir gesagt hatte und so richtete ich meinen Oberkörper auf und drehte mich dann so um, während ich meinen Rock weiterhin hoch hielt, dass ich mit meinen nackten Arschbacken an der Aussenkante der Mittlerensitzbank unseres Buses stand.
Erst jetzt konnte ich den Mann der nicht mehr wie einen Schritt von mir entfernt stand genau sehen, er war ende, mitte dreissig, hatte hellbraune kurze Kopfhaare und braune Augen und war dabei gut ein Meter achzig Groß. Er hatte keinen Bart und seine Figur war recht stämmig auch wenn ich sein Körpergewicht nicht über achzig Kilo schätze. Deutlich konnte ich seinen bestimmt neunzehn Zentimeter langen schon harten Schwanz sehen der nach vorne von seinem Unterkörper aus seinem Hosenstall herausstand wobei seine Vorhaut seinen recht dicken Nillenkopf nicht mehr bedeckte und sofort begannen meine Gedanken zu kreisen, als ich wieder die Worte meines Herrn hörte:
" O, setze dich so auf die Bank im Bus, dass deine Füße nach aussen hin stehen und spreize dabei deine Schenkel weit auf. "
Wenn nun auch mit einem mulmigen Gefühl in meinem Bauch, so führte ich dennoch sofort aus was mein Herr mir gesagt hatte und dabei konnte ich sehen wie der harte Schwanz des Mannes leicht und langsam auf und ab wippte. Nur wenig später sahs ich mit weitgespreizten Schenkeln auf der Mittelsitzbank unseres Buses, mein Herr machte Fotos und dann hörte ich auch schon wieder die Worte meines Herrn.
" O, lege dich mit dem Rücken nach hinten auf die Sitzbank, stelle deine Füße leicht voneinander ab an den Boden in der Seitenschiebetür und spreize deine Schenkel weit auf. Dann lege deine Fingerspitzen beider Hände rechts und links an deine großen, behaarten Schamlippen und spreize diese soweit zu deinen Innenoberschenkeln hin auf, das wir deutlich deine feuchte Muschispalte, deinen harten Kitzler aber auch dein Muschilocheingang sehen können. "
Natürlich wenn auch mit einem unwohlsein in meinem Körper führte ich wieder sofort aus was mein Herr mir gesagt hatte und dabei war mir klar das ich jetzt so da lag, dass der Mann dessen harter Schwanz nun schon hektischer auf und ab wippte nur vor gehen brauchte um mir seinen harten Schwanz in mein schon feuchtes Muschiloch zu drücken. Mein Herr machte wieder Fotos und dann stellte der Mann sich so vor meine weitgespreizten Schenkel sowie von mir weit geöffnete Muschispalte, dass sein harter Nillenkopf sich überhalb meiner Kitzlerspitze in meine schwarzen Schamhaare auf meinem Venushügel legte.
Sofort raste mir durch den Kopf das der Mann nun meine Beine nehmen, anheben und spreizen könnte, dass Günter als mein Herr mir befehlen könnte das ich meine Beine anwinkeln und spreizen solle und dabei war ich mir sicher das Günter als mein Herr filmen wollte wie der Mann mich ficken würde.
Plötzlich noch mitten in meinen Gedanken.................

Fortsetzung folgt !

Tanja32hh

Profil
5
17
❤️Bedankt haben sich:
ignistauru, DomMark, thorwer, Findon