Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Outdoorsklave....

Ich hatte mich im Internet mit einem netten Mann verabredet, er selber war 60 Jahre jung, wir hatten nett gechattet und nach einer weile verabredeten wir uns, da wir beide nicht besuchbar waren und draußen schönes Wetter war für ein Outdoortreffen.

Ich hatte ihm geschrieben das ich Devot bin und auf Sm stehe, er meinte nur zu mir das dass ja gut passt da er genau das Gegenteil war nämlich Dominat und Vordernd. Also war alles perfekt, treffen war um 15 Uhr in einem Feldweg der zu einem großen Wald führte. Ich war um 15 Uhr da und wartete auf ihn er kam dann ca 5 minuten später und begrüßte mich mit einem hallo sklave ich antwortete ihm mit hallo Sir, er begutachtete mich und befahl mir das ich meine Schuhe und Socken ausziehen soll was ich auch tat, er packte meine Schuhe und Socken in sein Rucksack den er dabei hatte, nun gingen wir in Richtung Wald.

Auf den Weg zum Wald trafen wir auf Wanderer, die sahen uns komisch an, naja wer will es ihnen verdenken ich spazierte ja ohne Schuhe und ohne Socken nur mit Jeans und T-Shirt bekleidet rum, mein begleiter "Master" bekam mit das es mir ziemlich unangenehm war das die Wanderer mich so angeschaut hatten, nun befahl er mir das ich meine Jeans und mein T-Shirt ausziehen soll auch das tat ich aber ich dachte mir insgeheim ,,oh nein ich hoffe ich darf die shorts anlassen " er verstaute nun auch meine Jeans und T-Shirt in sein Rucksack.

Auf dem Weg zum Wald sind uns zum Glück keine weiteren Menschen begegnet ,, gut dachte ich " wir gingen nun tief in den Wald hinein, meine Füsse taten mir schon etwas weh, da sich die Steine und Äste auf dem Waldboden in meine Füße bohrten. Nach einer Weile sagte er dann das wir jetzt weit genug gegangen sind und holte eine Decke raus er legte sie auf den Waldboden aus und legte sich hin und befahl mir das ich seine Schuhe und Socken ausziehen soll was ich auch tat und dann mußte ich seine Füße lecken,an seinen Zehen lutschen und seine Füsse massieren, nach einer Weile sagte er das es reicht und befahl mir seine Hose und Shorts auszuziehen auch das tat ich, er meinte das ich ihn jetzt mal etwas sein großen Riemen lutschen soll, man war das ein Teil bestimmt 20x5 ich lutschte also sein geilen Riemen bestimmt 20 minuten lang dann stand er auf und sagte zu mir, gut das hat mir schon mal gefallen du kannst gut blasen, nun holte er Seile aus seinem Rucksack und fesselte mich zwischen 2 Bäumen, da stand ich nun gespreizte Beine und Arme, wehrlos in Shorts ohne ein Wort zu sagen zog er sich an und ging mit seinem Rucksack weg.

Auf meine rufe hatte er nicht reagiert , ich dachte mir ,, na toll auf wen hast du dich da nur eingelassen du stehst in Shorts gefesselt zwischen 2 Bäumen alleine im Wald. Nach einer Ewigkeit so kam es mir jedenfals vor, kam er mit einem anderen Mann zurück er muß so in seinem Alter sein. Gut das ist er also sagte er zu seinem wie ich später raus fand Freund, sein Freund holte eine Videokamera raus und fing an mich zu Filmen, also ich was sagen wollte hat mir mein Master gleich den Mund verboten er sagte halt dein Maul oder du wirst es bereuen, er kam zu mir rüber und griff mir entschieden in mein Schritt es tat weh aber ich hielt mein Mund, dann holte er eine Peitsche raus und schlug mir damit auf meinen Rücken und Hintern, sein Freund sagte das meine Short runter soll er meinte nur dann muß ich ihn ja losbinden er meinte nein und holte eine Schere raus, womit er mir dann meine Short zerschnitt ,, nun war ich nackt" mein Master griff mir wieder entschieden in mein Schritt ich unterdrückte den Schmerz wieder, dann bearbeitete er mich wieder mit seiner Peitsche. Nach einer Weile hörte er auf, mein Arsch glühte etwas, und band mich wieder vom Baum los er befiehl mir jetzt das ich mich hinknien soll was ich auch tat, dann gab er meinem Master die Kamera und holte seinen Schwanz raus und kam zu mir und steckte ihn mir in meinem Mund und ich mußte ihn dann lutschen nach einer weile entlud er sich dann in meinem Mund steckte seinen Schwanz wieder ein und ging zu meinem Master rüber der die Videokamera wieder ansich nahm.

So mein Master befiel mir nun das ich mir einen runterholen soll aber ganz langsam was ich auch tat, und ich soll dabei immer schön laut stöhnen, ich tat wie mir befohlen wurde und dann bekam ich ein mega orgasmus und meine ganze Soße schoss auf den Waldboden. Gut mein sklave wenn wir also wieder mal lust auf dich bekommen werden wir dich anschreiben und du wirst gehorchen denn du willst ja nicht das andere Leute im netz dein geiles Video sehen. Toll dachte ich so ein Mist, so sklave hier ist dein t-Shirt und deine Jeans, du wartest hier jetzt noch 10 Minuten dann gehst du nach hause, deine Schuhe findest du bei unserem Treffpunkt wieder deine Socken behalten wir.

bimann69

Profil
5
17
❤️Bedankt haben sich:
bi-henry, deetasdute, wolfmanth, bigslave, wandersmann2

wandersmann2

Nackt lass Ich im Freien auch als Zweilochstute benutzen und jeder kann mich dabei Filmen.

deetasdute

der master hätte zumindest dir eine kopie der wohl geilen fotos/clips geben sollen

bigslave

Geile Geschichte