Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Die Mutter meiner Ex

Ich war mal wieder mit 2 Kollegen auf Kneipen Tour und so tingelten wir durch die Kneipen unserer Heimat Stadt. So gegen 2Uhr nachts kamen wir in meiner Lieblings Kneipe an. Wie immer war es sehr voll dort auch um diese Uhrzeit. Wir stellen uns an einem steh Tisch und der wird kam um uns zu begrüßen. Wir bestellen uns 3 Bier und ich musste erstmal aufs Klo. Als ich die Tür schon auf hatte tippste mich jemand von hinten an. Ich drehte mich um und mich traf der schlag. Vor mir stand die Mutter meiner ex Freundin,grinste mich an und sagte: „wenn du fertig bist komme bitte mal da vorne an die Theke“ ich sah dort ihre Schwester die mir winkte...
Ich erledigte mein Geschäft und als ich raus kam ging ich kurz zu meinen Kollegen und holte mein Bier und sagte zu ihn das ich mal zu Theke müsse. Sie nicken nur und so ging ich zu Pia,der Mutter meiner ex, und ihrer Schwester. Sie kam sofort auf mich zu und drückte mich als wenn nie was gewesen wäre. Ihrer Schwester gab ich die Hand und dann fing Pia direkt an zu quatschen. Wir redeten über Gott und die Welt und tranken auch so einiges und irgendwann kam die drauf und fragte mich warum es mit ihrer Tochter und mir zu ende ging. Ich muss dazu sagen ich hatte mit Pia immer ein gutes Verhältnis,sie mochte mich und ich auch sie. Also erzählte ich ihr das wir uns stritten, weil mir beim Sex mit ihr was fehlte,es war zu langweilig,zu ein tönig. Und dachte auch beim Sex mit ihr an andere Frauen wobei ich grinsen musste. Sie fragte dann ganz interessiert an was für Frauen ich so dachte. Ich wollte nicht so raus mit der Sprache und so piekste sie mir in die Seite „na los komm sag schon“ ich gab mir einen Ruck und sagte dann „jetzt hau mich bitte nicht,aber dachte an deine andere Tochter und hmm ja auch an dich“...
Sie war baff und trank erstmal ein Schluck. „wieso an uns?wir sind doch das genaue Gegenteil“ man muss dazu sagen, meine ex war sehr schlank und ihre Schwester und Mutter sehr füllig. Ihre Schwester zwar nur etwas mollig aber ihre Mutter war was man eine pfundsfrau nennt. Ca 165cm groß, lange blonde Haare,blaue Augen, nen Bauch, nen dicken Hintern und große brüste.die ich leider nie real sehen durfte. Ich schaute ihr dann in die Augen und sagte „genau deswegen.weil ihr anders seit“ sie grinste und meinte dann „biste dir da so sicher?“ ich überlegte kurz „naja wissen tue ichs ja nicht aber in meinen Gedanken hab ichs oft gedacht“ sie kam etwas näher zu mir und flüsterte dann „wenn du wissen willst ob deine Gedanken wahr sind kannste gerne gleich mit zu mir kommen“ und dabei fasste sie mir kurz im schritt. Ich nickte nur und sie rief den Wirt das er bitte nen Taxi bestellen solle. Ich ging erstmal zu meinen Kumpels zurück und erzählte ihnen kurz was los ist und sie grinsten nur und sagten: „na denn viel Spaß!“
dann lief Pia an mir vorbei und ich folgte ihr.wir stiegen ins Taxi,was ich bezahlte und gingen in ihre Wohnung ohne auch nur ein Satz zu sprechen. In ihrer Wohnung angekommen fragte sie mich ob ich noch was trinken mag. Ich mochte nix mehr. Ich wollte jetzt nur sie. Meine Hose wurde enger und enger. Sie setze sich auf Sofa und ich mich neben ihr. „sag mal an was du so gedacht hast wenn du an mich dachtest.“ „ich stellte mir vor wie du nackt aussehen würdest. Wie mein Schwanz zwischen deinen großen brüsten liegt und wie ich dich von hinten nehme“ sie überlegte kurz „wie von hinten?normal oder anal?“ „anal!“ antwortete ich kurz und knapp. Sie grinste und sagte: „na dann zeig doch mal was du für mich in deiner Hose hast“ ich stand auf.er war schon knüppel hart und als ich die Jeans runter gelassen habe mit der Shorts zusammen sprang er hervor. Sie schnappte ihn sich sofort um ihn mir zu wichsen. „ich hab mir auch oft vorgestellt wie es wäre mit dir zu vögeln“ sagte sie und stülpte dann ihre Lippen über meine Eichel. Dieses blaß Konzert war ein Traum. Dann aber nach kurzer zeit hörte sie auf, stand auf und zog mir auch mein Shirt aus. Nackt wie ich war setze ich mich aufs Sofa und wichste mir mein Schwanz und dann zog sie sich aus. Ein Traum wurde war als sie ihre brüste aus ihrem BH holte. Sie waren sehr groß´und hingen schwer nach unten. Dann drehte sie sich und zog ihre Hose und Slip aus und beugte sich dabei etwas.
Ich konnte nicht anderes und griff mit beiden Händen an ihren Arsch. Ich massierte ihn etwas und leckte drüber. Sie seufzte kurz auf und drehte sich dann wieder um vor mir auf die knie zugehen. Sie spreizte meine Beine so das sie da zwischen kam. Sie leckte über meine Eichel und bäumte sich auf,griff an ihr brüste und legte sie um meinen Schwanz. „davon haste immer geträumt?“ und fing an meinen Schwanz mit ihren Titten zu wichsen. Sie spuckte auf meine Eichel und zwischen ihre Titten. Und dann presste sie ihre Titten fest um meinen Schwanz und wichste ihn wie von dannen. Wir stöhnte laut auf und zwirbelte dabei ihr dicken Nippel.
Meine sahne brodelte,ich stöhnte immer lauter „oh ja Pia ich komme gleich“ „ja gebe mir deinen Saft schön auf meine Titten süßer“ und da spritze ich ab in hohen bogen an ihren Kinn und auf ihre Titten. Und den letzten Rest saugte sie mir aus dem Schwanz „hmmm ist das lecker, aber jetzt bin ich dran“. Sie stand auf und setze sich in den Sessel und legte ihre dicken Schenkel über die tiefen arm lehnen. Ich schaute genau in ihr Paradies, man sah nur schämen Haft ein Schlitz durch ihre Scham Haare. Ich kniete mich vor ihr nieder und roch den Saft ihrer Muschi genau wie bei ihrer Tochter welcher mich immer um den verstand brachte. Pia spreizte ihre Muschi und ich fuhr direkt mit meiner Zunge durch ihre Muschi. Sie stöhne auf und zuckte voller vor Freude. Ich leckte mehrmals durch ihre Muschi bis ich mich an ihren Kitzler fest leckte, ihn immer mehr reizte und ihr dabei erst ein,dann zwei und drei Finger in ihre Muschi schob. Ihr stöhnen wurde immer lauter und gepresster bis sie mich weg drückte,mir in die Augen schaute und sagte „komm fick mich“ mein Schwanz war durch den Geruch ihres Saftes und ihrem Gestöhne wieder richtig hart und so stand ich auf und zog ihr Beine weiter an. Ich setzte meine Eichel an ihr Loch und schob ihn ihr ohne Problem ins Loch „komm fick mich hart“ stöhnte sie als er rinne war. Ich tat ihr den gefallen und rammte ihn ihr immer wieder tief in ihre Muschi. Schon nach kurzer zeit kam es ihr unter lauten stöhne. Sie zuckte am ganzen Leib und riss mich an sich so das mein Schwanz aus ihrem Loch flutschte und küsste mich tief und innig. Dann schaute sie mir in die Augen „so und jetzt darfst mich in den Arsch ficken“ grinste sie. Ich ließ ab von ihr und und sie kniete sich auf den Sessel, streckte mir ihren dicken Arsch entgegen und zog ihrer dicken Arschbacken auseinander. Was ein Traum Anblick dachte ich mir und leckte mehrmals über ihre Rosette.„komm steck ihn rein,ich verpack das“ stöhne sie. Ich stellte mich hinter ihr und spuckte ihr noch mal auf die Rosette und drückte dann meine Eichel in ihren Arsch. Wir stöhnten beide auf und sie drückte sie gegen meinen Schwanz „oh ja wie geil. Fick mein Arsch.“ und dann flutschte er in einem Ruck tief in ihren Arsch. Ich stöhnte laut auf und sie schrie ihre Geilheit heraus. „ja komm süßer fick mich tief in meinen dicken Arsch.“ ich fing erst langsam an ihren Arsch zu ficken und wurde dann immer schneller und härter. Ich schlug ihr auf ihre dicken Arschbacken. „ja geb mir die Sporen. Fick mich, das tut so gut“ stöhnte sie...
ich spürte wie es mir langsam kam und sie spürte es. „komm Spritze mir alles schön tief in den Arsch“ und da kam es mir, fast gleichzeitig mit ihr. Wir stöhnten und schreiten fast um die wette. Ich pumpte ihren Arsch voll. Voller Erschöpfung fiel ich zurück und setze mich aufs Sofa. Mit zittrigen Beinen kam sie auf mich zu und küsste mich nochmal innig und sagte sie müsse duschen gehen. Und ich schlief auf dem Sofa ein als es draußen langsam dämmerte...


bitte nette Kommentare dann erzähl ich euch wie es weiter ging am nächsten morgen ;)

marcotabul

Profil
5
17

suesser_34

da geht noch mehr, klasse

Dolarius

weiter weiter...da is gut Potenzial drin =)

luemmel

Wann kommt die Schwester dran??

talento371

und jetzt hol die Schwester dazu....

jom

tolle schwiegermutter

salzburg74

wow geile story, bin schon gespannt wie es weiter geht... ;-)

Lompi

sehr geil, gehts weiter???

SAM11

Los weiter :-)

siola

klasse!!!!

meiser15

geile story

Maxhaedrom

ist schon komisch aber so ein erlebnis habe ich selbst schon kennen gelernt und ist geil..auch gut geschrieben

Happychat

geile Geschichte, bitte erzähle weiter

spitz50

WAS FÜR EINE GEILE GESCHICHTE.... UND WIE GEHTS WEITER...???

leckdichge

geile story :-) hat sie dir am morgen den schwanz sauber geleckt und gleich wieder einen geblasen ??

huch6

geil-wie gings weiter-hast du die geile Arschstute noch öfter abgefickt?

nacki

ich hoffe doch das das nicht schon alles war den das war geil geschrieben