Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Der Trucker Teil 3

Ich will schreien vor Schmerzen, kann es aber nicht, weil meine Maulfotze mit dominanter Kraft
gefickt wird. Ich fühle mich wie im Himmel der leidenschaftlichen Erfüllung und durchquere gleichzeitig die Hölle der schmerzlichen Wonnen.
Während sich meine Ficker abwechseln, saugt der dritte meine Eier in seinen Mund und fängt an, sie genüsslich zu kauen und sie zu beißen.In der Ferne beobachten uns zwei Männer, die ihre Schwänze wichsen. Sie werden herbei gerufen und aufgefordert , ihre Schwanzsahne in mein Gesicht zu spritzen. Mit Freuden wichsen sie ihre Schwänze und entladen sich in kräftigen
Schüben in mein Gesicht. Der Typ, der gerade meine Maulfotze fickt, zieht seinen Schwanz heraus und fordert mich auf, die Schwanzsahne mit einem Finger in meine Maulfotze zu streichen. Ich mache es, genieße den herben Geschmack der beiden Sahnespender, als einer von ihnen meint, er müsse pinkeln. Da meint mein Arschficker, er solle mir das Gesicht säubern. Der Pinkler stellt sich vor mich, hält seinen Schwnaz in Richtung meines Gesichtes und läßt dem Natursekt freien Lauf. Mein Arschficker befiehlt mir, mein Lutschmaul zu öffnen und fleissig den Natursekt zu trinken, damit auch ja kein Tropfen verschwendet wird. Als nichts mehr kommt, lecke ich dem Pinkler den Schwanz sauber und küsse seine Eier. Er entfernt sich dann, zieht sich an und geht mit einem zufriedenen Grinsen.
Derweil wechseln sich meine Ficker wieder mal ab, lassen zwischendurch immer wieder meine Arschbacken und auch meine Arschfotze schlagen. Meine Eier werden auch weiter malträtiert. Ich grunze vor Vergnügen.
Dann merke ich, dass sich meine beiden Ficker endlich entleeren wollen. Während sie sich vor mir aufstellen und die Gummis abziehen, nutzt mein Eierquäler die Chance, stellt sich hinter mich, schlägt mir noch einige Male auf meine zuckende Arschfotze, um dann mit einem Freudenschrei seinen harten Schwanz mit einem Stoß in meine glühende Arschfotze zu versenken.
Derweil wichsen die beiden anderen ihre Schwänze vor meiner geöffneten Maulfotze. Einer nach dem anderen stecken sie ihre Schwänze in meine offene Maulfotze und spritzen mir ihre heiße leckere Geilsahne hinein. Einiges läuft mir an den Rändern raus, den Rest schlucke ich mit sichtlichem Vergnügen, lecke ihre Schwänze sauber, schiebe mir mit meinen Fingern die restliche Geilsahne ins Maul, um alles schlucken zu können.
Derweil fickt mich mein Arschbesetzer immer heftiger, um mit lautem Grunzen in mir zu kommen. Er zieht seinen Schwanz mit dem gut gefüllten Gummi aus mir heraus, stellt sich vor mir hin, schiebt mir seinen gummierten Schwanz in meine Maulfotze, macht noch einige Fickbewegungen. Derweil befiehlt mir mein dominanter Ficker, ich solle dass Gummi vorsichtig zerbeissen und den heißen geilen Schwanzsaft trinken. Ich mache es, schlucke die herbe köstliche Eiersahne, zieh ihm das Gummi mit meinen Lippen ab und säubere ihm noch seinen Schwanz.
Mit wohligem Grunzen lege ich mich ins Gras, als sich alle drei verbliebenen Männer um mich herum stellen, ihre Schwänze in ihre Hände nehmen und ihren Natursekt auf mich herab regnen lassen. Ich öffne meine Lippen, lasse den erquickenden Natursekt in meine gefickte Maulfotze laufen und schlucke sie mit geiler Freude.
Nachdem ich ihnen die Schwänze wieder brav sauber geleckt habe, merke ich, wie mein dominantester Ficker wieder anfängt, meine gierige Maulfotze zu ficken. Mit einem breiten Grinsen sagt er, dass ich ja wohl nichts dagegen hätte, wenn er mir noch seine Restsahne verabreichen würde. Ich nickte, die anderen beiden ziehen sich derweil an, schlagen mir nochmal meine Arschbacken und meine Arschfotze schön glühend und verabschieden sich dann.

bimann69

Profil
5
17
❤️Bedankt haben sich:
ehecuck, wolfmanth