Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Der Trucker Teil 1

Es ist ein schöner Frühlingstag, viel zu schön zum arbeiten.
Ich sitze in meinem Truck hinterm Steuer, der Diesel brummt seit Stunden. Die sanften
Vibrationen machen sich erregend in meiner Leistengegend bemerkbar. Meine Hand
drückt sanft die Beule in der kurzen Hose. Meine Gedanken entschweben in geile
Phantasien. Mein Blick fällt auf das Hinweisschild eines Parkplatzes in 2000m Entfernung.
Ich fahre raus auf den Parkplatz, parke meinen Truck und ziehe die Gardinen an den Seiten
zu.
Vor mir in kurzer Entfernung parken einige Pkw´s, einige Typen cruisen an ihnen entlang.
Ich stelle mich im Lkw und löse drn Gürtel meiner Shorts. Sie rutscht nach unten, der Slip
folgt sofort. Mein Shirt ziehe ich ebenfalls aus. So stehe ich nun nackt in meiner Hütte, doch
keiner hat es gesehen. Da ich etwas Entspannung erleben möchte, schalte ich die Zündung
ein, betätige mehrmals die Lichthupe und stelle mich dann wieder in den Truck.
Da jetzt einige Typen auf mich aufmerksam geworden sind, spielen meine Finger auf meinem
Körper, lassen meine Erregung wachsen, das geile Prickeln wächst, ich genieße es.
Ich nehme mir die Gleitcreme, drehe mich um, bücke mich, einen Finger drücke ich in die
kalte Creme, um ihn dann an meinen Anus anzusetzen und genüsslich langsam in meine
zuckende Rosette zu drücken. Mit sinnlicher Freude ficke ich mich selbst und geieße es.
Derweil stehen zwei Männer vor meinem Truck und beobachten mich.
Ich lächel sie an, ziehe mir die Shorts wieder an, nehme Creme, Gummis und Taschentücher, öffne die Tür, steige aus und gehe an ihnen vorbei. Dabei greift meine Hand wie zufällig bei jedem in den Schritt. Ich lächel sie an und sage ihnen, dass sie mir folgen sollen.
Das, was meine Hand da erfasst hat, lässt meine Geilheit wachsen. Mit sinnlicher Nervösität gehe ich vor ihnen her in die Büsche bis zur dahinter befindlichen Lichtung. Dort angekommen
lege ich die mitgeführten Sachen ins Gras, lass meine Shorts fallen und lege mich ins Gras.
Die beiden Typen sind jetzt bei mir und umrunden mich. Ich sage ihnen, dass sie mich als ihr
persönliches Fickobjekt betrachten sollen und mit mir fast alles machen können.
Der eine grinst , leckt sich über die Lippen und entledigt sich seiner Kleidung. Sein halbsteifer
Schwanz sieht jetzt schon beeindruckend aus. Der andere traut sich noch nicht so recht, wird aber vom anderen mit den Worten aufgefordert, die Fickschlampe hat doch zwei Löcher, also
zieh dich aus und lass uns diese Schlampe genüsslich genießen.

bimann69

Profil
5
17
❤️Bedankt haben sich:
ehecuck, wolfmanth