Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Die Versicherung - das Finale

Langsam tanzt sie mit ihm ins Schlafzimmer. Vor dem Schminktisch hält sie ihn langsam an. Seine heiße Rute hält sie
immer noch fest und umspielt sie mit leichtem Druck mit den Fingern.
Das Ding wird schon wieder ganz schön hart. Dann zieht sie die
bekannte Schublade auf und läßt ihn die Sachen sehen.
Komm", sagt sie, "wir suchen uns was schönes aus." Sie wirft den
kleinen rosa Vibrator und die Dose mit Vaseline auf's Bett und sucht
sich einen Pariser mit Gummikranz an der Spitze aus. Er läßt sie
gewähren und folgt ihr, immer noch am Riemen gezogen zum großen
Bett. Nun drückt sie mit der Hand am Schwanz gegen sein Schambein,
die Eichel springt raus und er fällt aufs Bett.
Sie kniet sich vor ihn und beginnt, seinen Schwengel wieder aufzuwichsen.
Druckvoll leckt sie die rote Kuppe der Nille. Umfaßt mit beiden Fäusten
den Riemen und schieben die Pelle rauf und runter. Dann knetet sie ihm
sanft die Eier zwischen den weit gespreizten Beinen. Kurz greift sie zur
Vaseline Dose, taucht den Zeigefinger rein, Und schiebt ihn behutsam in
seinen Arsch.
Er bäumt die Hüfte auf und genießt. Ihr Zeigefinger massiert durch den
Arsch seine Prostata. Ihr Mund und ihre linke Hand verwöhnen seinen
Lustriemen. Der ist jetzt Wieder hart und steil aufgerichtet. Es kann
losgehen.
Sie zieht den Finger aus seinem Arsch, lutscht weiter seinen Schwanz,
und greift nach der Packung mit dem Pariser. Fahrig reißt sie die Hülle
auf.
Sein Fickgerät ist mittlerweile ganz naß, Ihre Spucke läuft an ihm runter
und macht seine Sackhaare nass. Kurz läßt sie den Pimmel aus ihrem
Mund und streift ihm die Lümmeltüte über. Steil ragt das Gerät mit dem
ordinären Gummikranz um der Eichel in die Höhe. Nun lutscht sie noch
einmal über die Gummihülle um sie ordentlich nass zu machen. Dann
geht das Ding doch leichter rein. Nun krabbelt sie aufs Bett, legt sich
auf den Rücken und zieht ihn auf sich. Geil wie er ist rammt er seinen
verpackten Schwengel mit Gewalt durch das dichte Gebüsch in ihre
Lustgrotte. Sie stöhnt auf.
Dann sitzt der Lärrie richtig im Lustloch und beginnt, sie langsam zu
Vögeln. Sie spürt den Gummikranz tief in ihrer Möse. Bevor es ihr
kommt greift sie noch flink zu dem kleinen rosa Pimmelersatz und
taucht ihn schnell in die Vaseline. Gleich will sie es ihm zeigen.
Er rammelt sie derweil gewaltig weiter, zieht den Riemen fast raus und
rammt ihn ihr mit Wucht wieder tief ins Loch. Sie krallt sich an seinen
Rücken.
Steil stehen ihre Beine in die Luft. Ihr Kopf zuckt jetzt hin und her.
Immer wenn er rein stößt klatscht seinen Brust auf Ihre dicken Titten.
Sie merkt, daß sie schon wieder kommt. Kein Wunder, so ein Schwanz,
und dann noch dieser Gummiring.
Immer wenn er ins Loch knallt stößt sie einen spitzen Schrei der Lust
aus. Dann wird es ihr schwarz vor Augen und sie verströmt sich wieder
in einem gewaltigen Orgasmus. Als sie wieder zu sich kommt rammelt
er sie immer noch mit Ausdauer. Die dicke Gummipelle stört wohl doch
seine Gefühle. Doch das hat sie geahnt.
Sie greift verstohlen zu dem kleinen Lustspender, zieht mit der Linken
seinen rechte Arschbacken zur Seite, sucht mit dem Zeigefinger das
Loch und rammt ihm den Ficker mit Schwung ihn den Arsch. Er bäumte
sich vor Überraschung aber auch Genuß regelrecht auf.
Dann schaltete sie den Vibrator ein. Er erstarrt für einen kurzen
Augenblick, stöhnt dann brünstig auf und beginnt, sie erneut wild zu
rammeln.
Nun geht auch bei ihm die Post ab. Das zuckende Ding in seinem Arsch
macht ihn wie wild an. Sie drückt immer wieder fest nach. Er rammt ihr
den Schwanz bis zum Anschlag ins Loch und sie ihm den Vibrator in
den Arsch.
Und dann kommen sie Beide gleichzeitig. Er schreit brünstig auf und
stöhnt bei jedem Stoß vor Lust. Sie stößt bei jedem Reinfahren des
dicken Riemens einen spitzen Lustschrei aus. Dann bricht er auf ihr
zusammen und so bleiben sie eine Weile heftig atmend, verschwitzt und
erschöpft aufeinander liegen. Nur der kleine Rosamann brummt leise in
seinem Arsch vor sich hin. Sie sind zu kaputt um ihn abzuschalten.
Endlich rutscht er langsam aus ihrer Möse raus und von ihr runter. Mit
der Rechten zieht er den Vibrator aus seinem Hintern und schaltet ihn
ab. Der geschrumpfte Pimmel mit dem gefüllten Pariser rutscht über
ihren Schenkel. Sie zuckt leicht zusammen und seufzt wohlig auf.
Das Ende.
Mit geschlossenen Augen greift sie zu seinem Freudenspender, streift
den Pariser ab, legt ihn neben das Bett und streichelt ihn zärtlich. Er
beugt sich zu ihr und leckt den salzigen Schweißfilm von ihren roten
Brüsten. Beide sind nun wirklich befriedigt. Mit so einer Überraschung
am frühen Morgen hatten beide nicht rechnen können. Doch dann sieht
sie auf die Uhr. Oh je, sie hat doch noch eine Verabredung mit Gaby.
Schnell geht sie mit ihrem Zufallsbekannten noch einmal duschen, jetzt
jedoch ohne Spieleinlage. Dann hilft sie ihm beim Anziehen und
komplimentiert ihn schnell raus. Er läßt ihr noch seine Visitenkarte da.
"Vielleicht brauchst du ja doch mal eine Versicherung", meint er noch.
Sie kommt jetzt sowieso zu spät. In alle Ruhe macht sie sich noch
einmal sorgfältig fertig. Dann verläßt sie ihre Wohnung und fährt mit
ihrem Wagen zu ihrer Freundin.

Maestro-COCK

Profil
5
17
❤️Bedankt haben sich:
spitz50, formi1307, jojo77, wolf29, leckdichge, flamingo04

hochhaus

Toll geschrieben

spitz50

was für ein scharfer abend..... aber es geht doch weiter????

trooper

sehr schöne storie

missionxxx

klasse