Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Die geilen Nachbarn 5

Mein Schwanz zuckte vor Geilheit, als ich sie zitternd zur Seite nahm und pumpte weiter, um schnellstmöglich seine volle Größe zu erreichen und die Situation für mich noch peinlicher zu machen. „Stramm gestanden, du Sau, und Augen auf und geradeaus, wenn ich mit dir rede, deine Nille kann das doch auch, hehe! Noch keine Schamhaare oder rasieren wir uns die etwa alle weg? Höhö. Ich nahm Haltung an, schaute stur geradeaus und spürte wie die kalte Gürtelschnalle gegen die Eichel meines jetzt völlig erigierten Schwanzes pendelte. Ein geiles Zucken ging durch meine Eier. Ich schwitzte vor Angst und Geilheit. Möge sich unter dieses fiese Machogehabe doch noch ein Hauch von Geilheit mischen, dann hätte ich den Hauch einer Chance, das zu überleben, was hier gerade abging. Allein Toms Worte von den Lehrstunden bei seinen Brüdern ließ mich hoffen. Tom hatte sie schließlich auch überlebt. Trotzdem war mein Vertrauen in einen guten Ausgang dieses Tages eher gering. Ich war nicht deren Bruder! Mit seinem Mund direkt vor meinen Augen rotzte er mir zunächst mitten ins Gesicht, um fast gleichzeitig mit seiner Rechten meine Eier zu umklammern, abzugreifen, nach unten zu ziehen und fies zu quetschen. „Bei deinen Eiern! Du machst jetzt nur noch, was ich sage!“ „Ja, SIR!“ Meine Eier wurden aus dem brutalen Griff entlassen. Dafür erhielten sie einen Schlag mit dem Gürtel. Ich biss mir auf die Lippen und hörte ein anerkennendes „Gut!“ Dann bekam ich den Gürtel geschwind um den Hals gelegt und zugezogen. Das engste Loch im Gürtel ließ mir glücklicherweise noch Platz zum Atmen, aber es war schon mächtig eng am Hals. Er zog den Gürtel noch ordentlich durch die Schlaufe und drehte den Gürtel so nach hinten, dass sie dort im Nacken den restlichen Gürtel freigab. „Runter!“ Ich ging wortlos auf alle Viere und krabbelte vom Gürtel gezogen um den Sessel herum, dann ein Ruck, ich hielt inne. Er setzte sich, massige Oberschenkel zeichneten sich in einer weiten Bermuda ab. Er hob mit Leichtigkeit den schweren Eichentisch und legte das Gürtelende unter den Fuß. Nun knöpfte er langsam seine Bermudas auf und wühlte in der Öffnung bis er sein Schwanzpaket samt Eiern herausbeförderte. Mir schossen, als ich dieses Paket sah, einige Gedanken durch den Kopf, von denen ich nur noch einige nennen kann:

Was, wenn das kein Fleischpenis ist, sondern der noch wächst? Das bedeutete den schnellen Erstickungstod! Nie hatte ich so einen großen Prinz-Albert-Ring gesehen! Das sind volle 20x6 cm, aber der ist noch völlig schlaff! Die Eier erinnern mich an diesen Becher neulich in der Kneipe, aber der war von einem echten Stierhoden! Die Nüsse wiegen bestimmt allein ein halbes Kilo! Der Hardcore-Bodybuilder grinste fies und ich ahnte, diese Sportlerbezeichnung sollte für mich noch eine ganz neue Bedeutung gewinnen. „Keiner fickt unseren Bruder, ohne uns zu fragen, hmm?“ sagte er leise und winkte mich heran ...

bimann69

Profil
5
17
❤️Bedankt haben sich:
lemon-56, ehecuck

bigchef

krasses paket kriegt man glatt angst wow