Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Sexfantasie.....

Wenn ich zu Hause im Bett liege und wieder einmal die ganze Zeit nicht von meinem Ding zwischen den Beinen ablassen kann, dann habe ich meistens eine bestimmte Fantasie im Kopf: Ich komme an einem Bahnhof an und gehe aus diesem. Vor der Tür werde ich von einem Mann abgefangen, der mich kontrollieren will. Ich will nicht einwilligen und bekomme deshalb am Wagen Handschellen angelegt. Während der Fahrt spielt mir der "Polizist" an meiner Hose herum. Wir kommen zum Ziel und ich weiß, dass ich keine Chance habe, mich zu wehren. Deshalb lass ich alles weitere so geschehen.
In der Wohnung angekommen werde ich erstmal gründlichst untersucht und gereinigt. Wie es sich für einen ordentlichen Beamten gehõrt, tastet er mich gründlich ab und fängt an mich zu entkleiden. Ich werde mit allen Vieren fest ans Bett gefesselt. Der Cop fängt an, an mir rumzuspielen und eh ich mich versehe, holt er seinen dicken Schwanz raus und legt ihn mir aufs Gesicht. Mein Mund wird gefüllt mit dem Sack und ich muss lecken. Bevor ich es merke habe ich das erregte Glied auch schon im Mund und muss reichlich lutschen. Aber nur damit wird er sich nicht zu frieden gegeben. Ich werde umgedreht und der dominante Cop widmet sich ausfùhrlich der Dehnung und der Gleitfähigkeit meines jungfräulichen Anus.
Ich stõhne die ganze Zeit nur leise und beim Eindringen des harten Schwanzes muss ich vor Geilheit quicken. Damit ich nicht vorzeitig abspritze, wurde mein Ding abgeschnürt und so spühre ich die ganze Zeit feste Stõße im Hintern. Damit nichts vom kostbaren Saft verloren geht und ich per Munddusche zur Verschwiegenheit genõtigt werde, wandert der pralle Schwanz wieder in meinem Mund und der warme Saft spritzt komplett nach weiterem lutschen in meine Kehle. Ich schlucke alles runter und bekomme auch noch meinen Saft zu lecken von seiner Hand.
Danach werde ich ins Bad geführt und ordentlich gereinigt. Ich kann mich immer noch nicht wehren, da die Fesseln stramm sitzen und vom Wassergeräusch angeregt, kann ich meinen Strahl nicht mehr halten und muss pinkeln. Wegen diesem Ungehorsam wird mir eine Windel angezogen, damit auch ja nichts passiert, in der Zeit in der ich gefangen bin. Während dieser Zeit werde ich fast unentwegt vom Meister benutzt. Er lebt verschiedene Fantasien aus in denen ich immer die devote Rolle übernehme. Am zweiten Tag kommt er mit einem Kollegen vorbei und beide sind ganz heiß darauf, meinen geilen rasierten Body durchzuficken. Ein dritter nimmt alles auf Kamera auf. Ich werde in Frauendessous gesteckt und von vorne und hinten stecken Schwänze in meinen Kõrperõffnungen, bis zum spritzigen Ende...Erschõpft werde ich frei gelassen und würd am liebsten gleich wieder in Gefangenschaft!

bimann69

Profil
5
17
❤️Bedankt haben sich:
HotFranky1

HotFranky1

Nicht schlecht

bigchef

cool gefällt mir wow