Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Sexgeschichte

Nach dem Herbstfest mit Anka

So nun erzähle ich euch von einer Wahren begebenheit mit Anka meiner Ex.
Wir waren mit mehreren freunden auf einem Herbstfest hier in Nrw.
Wir haben uns mit mehreren getroffen haben einiges getrunken so das die stimmung sehr angeheitert war, somit habe ich auch reges interesse an dem weiblichen geschlecht gezeit. Es waren schon ziemlich geile Mäuse dabei, jedoch meine Ex Freundin Anka hat dies alles übertroffen. Knappes Top das mehr zeigte als Verstecktem, einem Kurzen Mini Rock und High Heels. Somit war die Party im vollem Gange, als wir uns umarmten und innig Küssten, dabei griff sie mir im Schritt und wichste meinen Schwanz was meiner geilheit nur noch höhere Impulse versetzte. Sie sagte: "Komm süsser lass uns ein ruhiges gemütliches Plätzchen suchen." Kaum ausgesprochen haben wir uns von den anderen abgeseilt und und ein gemütliches aber keinesfalls ruhiges Plätzchen ausgeschaut.
Wir Küssten uns innnig, wurden dabei immer intimer ihr mini machte mir natürlich leichtes Spiel, so dass meine hand Knieaufwärtz immer weiter nach oben ging, wobei ich immer mehr ihre geile Feuchtigkeit merkte.Kurz vorm Eingang ihrer Fotze merkte ich das die Feuchtigkeit schon fast einem Bach ähnelte, von diesem Kleinen Bach angefeuert rutschte die hand quasi von Allein zu ihrer Muschi die natürlich wie immer Blitze blank war nur eins war neu. Sie hatte keine unterwäsche.
Von dieser neuen situation angeturnt habe ich keinen halt mehr gesehen und rutschte in sie hinein ohne die Aussenwelt zu beobachten erst ein Finger, dann zwei und dann drei ich fingerte sie und Küsste sie .
Sie hatte weniger Alk intus so das sie die umwelt mehr wahrnehmen konnte. Jedoch störte sie das Herzlich wenig. Nun sagte sie zu mir das sie meinen heissen Schwanz tief in sich begraben wolle und drückte mich auf den Rücken.
Das freche biest setzte sich nun auf mich und fing mich an zu reiten als ich ein paar schuhe hinter meinem kopf spürte und merkte das eine hose runter gelassen wurde.
Da begriff ich das mehrere um uns herum standen und wir nicht allein waren.
Nun packte sie doch tatsächlich den schwanz des anderen und fing ihn an zu blasen während sie mich ritt.
Ich wusste nicht ob ich schreien oder geniessen sollte ich entschloss mich fürs zweite und lag da während meine muschi mich ritt.
Sie konnte wirklich sehr gut blasen so das der kerl zwischen meinem Kopf relativ schnell kam und seine Sahne schnell in ihrem Rachen spritze. Ich hingegegen wollte in ihren anus kommen. Somit drehte ich sie auf die Seite und bemerkte erst die Traube von Menschen um uns herum. Es waren so an die 10 spanner. Jedoch störte es uns Kaum und wir Vögelten was das Zeug hält. Erst in die Muschi dann kurz vor unserem Ende in den Po. Ich schob ihr meinen Schwanz bis zum Anschlag rein mit einem Ruck stiess noch paar mal heftig zu, was zu vereinzeltem Beifall kam.
Kurz vorm Ende erhöhte ich das Tempo und spritze meinen Samen tief in ihre arschfotze rein. Als wir beide Kamen löste sich die Traube auf und nur noch vereinzelte Herren standen um uns herum.

was dann folgte....


hoffe euch hat die geschichte gefallen

22cm19

Profil
5
17
❤️Bedankt haben sich:
Luciver, formi1307

solar6

Wann kommt die Fortsetzung?